Kraft im Anstieg – Mut im Downhill

(Foto: privat)

Urach/Waldbrunn. (ts) Die schlechten Witterungsbedingungen der letzten Wochen sorgten auch beim 6. Lauf zum Schwarzwälder Täler-Cup in Urach dafür, dass die 2,6 km lange Strecke den Fahrern der Lizenzklasse U19 technisch und auch kräftemäßig sehr viel abverlangte. Insgesamt mussten die Nachwuchsfahrer sechs Runden absolvieren und dabei je Abschnitt 110 Höhenmeter bewältigen. Dabei mussten Steigungen von 26 Prozent erklommen und Downhills, also Abfahrten mit 37 Prozent Gefälle mit Mut hinabstürzen.

Obwohl das Starterfeld bei diesem Rennen eine geringere Teilnehmerzahl aufwies als sonst üblich, waren alle Spitzenfahrer im Feld. Mit dabei auch Alessandro Sepp aus Waldbrunn, der mit seinen Konkurrenten eine Minute nach der Eliteklasse in eine verkürzte Startrunde ging. Bereits bei der ersten Zieldurchfahrt hatten die Talente die Lücke zu den Herren geschlossen, sodass ein riesiges Fahrerfeld in die verbleibenden Runden ging.

Die selektive Strecke mit harten Anstiegen und anspruchsvollen Abfahrten zählt zu den Lieblingsstrecken des Winterhauchbikers. Daher war es kein Wunder, dass er sich auf für diesen Tag viel vorgenommen hatte.

Dennoch ging er die ersten Runden auf dem nassen und schmierigen Parcours verhalten an. Erst ab der vierten Runde forcierte er das Tempo und schloss so den Abstand zu der vor ihm fahrenden Gruppe. In der vorletzten Runde fuhr der Odenwälder mit einem beherzten Antritt am Berg auf den siebten Platz nach vorne. In der letzten Runde versuchte er die Lücke zu einem weiteren Konkurrenten zu schließen, was jedoch nicht mehr gelang, sodass am Ende im starken Fahrerfeld ein starker siebter Platz stand.

Mit seiner Leistung und der Platzierung zeigte sich Alessandro Sepp am Ende mehr als zufrieden, sicherte er in der Cup-Gesamtwertung doch seinen sechsten Rang ab. Sieger in Urach war der amtierende deutsche Meister Christian Pfäffle.

Die endgültige Entscheidung im Schwarzwälder Täler-Cup fällt beim Finallauf am 18. September in Münstertal.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: