Werkrealschule erhält neuen Namen

Werkrealschule der Gemeinden Limbach, Waldbrunn und Fahrenbach startet mit neuem Namen und Logo in das neue Schuljahr


Limbach/Fahrenbach/Waldbrunn.
(pm) Das erste Schuljahr der „neuen Werkrealschule“ geht zu Ende. In Anbetracht der doch gravierenden Veränderungen kann man von einem erfolgreichen Start sprechen, sind sich die Partner einig.

Die Schulleitung und die Gemeinden als Träger werden auch künftig alle Anstrengungen unternehmen, um den hohen Standard zu halten bzw. weiter auszubauen. Vieles wird davon abhängen, wie die Landespolitik die Schullandschaft gestaltet und ob die Eltern und Schüler das Angebot vor Ort annehmen.

Neben einem neuen pädagogischen Konzept und weiteren Verbesserungen in der Ausstattung, wie die Einrichtung einer Teilfläche des Foyers als Aufenthaltsfläche für die Schülerinnen und Schüler für Pausenzeiten, bekommt die gemeinsame Werkrealschule nun auch offiziell einen neuen Namen.

Mit Genehmigung des Regierungspräsidiums auf Vorschlag der Schule in Abstimmung mit der Schulkonferenz und den Kommunen führt die Werkrealschule mit Wirkung vom 01. August 2011 an den Namen „Schule am Schlossplatz – Werkrealschule der Gemeinden – Limbach –Waldbrunn – Fahrenbach“.

Am Freitag, 21. Oktober 2011 soll die „Taufe“ mit einem Rahmenprogramm offiziell gefeiert werden. Nähere Einzelheiten hierzu werden noch bekanntgegeben.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]