Strouhbischel-Theater bestätigte Vorstand

von Liane Merkle

Schloßau. Eine eindrucksvolle Bilanz über ein erfolgreiches Vereinsjahr dokumentierten die Aktivitäten und Veranstaltungen des ,,Schloßemer Strouhbischel-Theater“.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung, in deren Mittelpunkt auch Neuwahlen zur Vorstandschaft sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder standen, dankte 1. Vorsitzender Klaus Scholl allen, die sich für die Belange der Theatergruppe ehrenamtlich eingesetzt hatten. Dies galt ebenso für die Aktiven, die in zahlreichen Probenstunden die Grundlage für einen ansprechenden Theaterspaß legten, wie für die zahlreichen Helfer im Hintergrund.

Ein Resümee zog Schriftführerin Sonja Gornik in ihrem ausführlichen Bericht. So wurde mit großem Erfolg an den Weihnachtsfeiertagen das Stück ,,Hauptsache schön“ von Georg Ludy aufgeführt. ,,Dass so ein Theaterstück, mit reichlich Lokalkolorit versehen, ein Kraftakt für alle Akteure auf und hinter der Bühne darstellt, dokumentieren die mehr als 40 durchgeführten Theaterproben“, betonte die Schriftführerin. Als weitere Aktivitäten des Vereins nannte sie die gelungene Winterwanderung sowie den Jahresausflug nach München.

Wie dem anschließenden Bericht der Kassenwartin Natalie Nicola zu entnehmen war, steht die Theatergruppe Schloßau auf soliden finanziellen Beinen. Die Kassenprüfer Markus Breitinger und Christian Brech bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Finanz- und Buchverwaltung.
Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder sowohl der Kassenwartin als auch der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Dass die Mitglieder auf das eingespielte Vorstandsteam vertrauen, zeigten die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft, bei denen sich keine personellen Veränderungen ergaben.
In ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden: 1. Vorsitzender Klaus Scholl, 2. Vorsitzender Christian Schmied, Kassenwartin Natalie Trunk, Schriftführerin Sonja Gornik sowie die Kassenprüfer Markus Breitinger und Christian Brech.

Dem 1. Vorsitzenden Klaus Scholl oblag es im Anschluss, Markus Breitinger als engagierten Souffleur für seine zehnjährige Tätigkeit mit einer Ehrenurkunde auszuzeichnen.

Abschließend der zügig durchgeführten Jahreshauptversammlung zeigte der Vorsitzende die Planungen für die kommenden Aktivitäten auf und leitete zu einem gemütlichen Beisammensein mit Diskussionen und Aussprachen über.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: