Polizeibericht vom 29.07.11

Brand von Baumaterial

Mosbach. Selbstentzündung war vermutlich die Ursache für den Brand von Bau- und Abbruchmaterial am Donnerstagmittag auf dem Gelände einer Abfallbeseitigungsfirma in der Industriestraße. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neckarelz und Diedesheim hatten das Feuer schnell gelöscht. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.

Entgegenkommenden Pkw gestreift

Buchen. Einen entgegenkommenden Pkw streifte ein unbekannter Pkw-Fahrer am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr auf der Dr.-Konrad-Adenauer-Straße. Der unbekannte Fahrer fuhr mit seinem Wagen in Richtung Bödigheimer Straße, wobei er in Höhe der ev. Kirche nicht äußerst rechts fuhr und den Außenspiegel eines entgegenkommenden Mazda streifte. Anschließend setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt fort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sollen sich beim Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, melden.

Zuchttiere gestohlen

Höpfingen. Insgesamt sechs Hühner und eine Ente entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 1. 05. bis 28.07. aus Gehegen des Kleintierzuchtvereins im  Gewann „Loch“. Die unbekannten überstiegen vermutlich die Umzäunung und nahmen die Zuchttiere mit.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten in Hardheim, Tel. 06283/50540, in Verbindung zu setzen.

Nicht rechts gefahren

Oberneudorf. Zum Ausweichen war der Fahrer eines Sattelzuges am Donnerstag, gegen 08.05 Uhr auf der L 523 zwischen der Einmündung B 27 und der Abzweigung an Oberneudorf gezwungen. Der unbekannte Fahrer eines nicht näher gekannten dunklen Audi Avant fuhr in Richtung B 27, wobei er teilweise auf der Gegenfahrbahn  fuhr. Der Lkw-Fahrer musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, mit seinem Sattelzug nach rechts ausweichen, wo er die dortigen Leitplanken streifte. Der Fahrer des Audis setzte seine Fahrt fort und bog an der Einmündung mit der Bundesstraße nach rechts in Richtung Mosbach ab. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 2000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: