FC Binau bestätigt Vorstand

Ehrung verdienter Mitglieder – Verabschiedung von Trainer Hansi Mössner –

Binau. (rt) Auf der diesjährigen Generalversammlung im Sportheim bestätigte Bürgermeister Peter Keller der bisherigen Vorstandschaft eine gute Vereinsarbeit und betonte, dass man seitens der Gemeinde den FC 1927 Binau gerne unterstütze, wenn man die Arbeit der vergangenen Jahre in den einzelnen Abteilungen genauer betrachte.

Der 1. Vorsitzende Wolfram Hipke hatte in seinem Rechenschaftsbericht zuvor von guter Zusammenarbeit und von einer harmionischen Vorstandsarbeit berichtet. Auch Vereinskassier Gerd Teßmer machte deutlich, dass sich die Vereinsfinanzen inzwischen wieder solide entwickelt hätten und man erstmals seit Jahren wieder eine kleine Rücklage bilden konnte.. Ludwig Eiermann bestätigte Gerd Teßmer eine tadellose Kassenführung.
Wolfgang Rupprecht und Volker Rupprecht ließen die Aktivitäten der 1. Mannschaft und der AH noch einmal Revue passieren.

Im Tischtennis läuft bei drei Herren-, einem Damen- und einem Schülerteam auch alles wunschgemäß, wie Tobias Ludwig vortrug. Die Damen-Gymnastik, die an keiner Verbandsrunde teilnimmt, kann sich gemäß den Ausführungen von Abteilungsleiterin Sibylle Beier über guten Zuspruch nicht beklagen.

In einer gesonderten Feier verabschiedeten die Vorstandschaft und die Fußball-Abteilung den bisherigen Coach Hansi Mössner und stellten mit Christos Panagiotidis den neuen Binauer Fußball-Trainer vor.

Sieben „gute Jahre“ verbrachte Hansi Mössner als Trainer und Spieler beim Fussballclub 1927 Binau und wurde dafür vom Vereinsvorstand, aber besonders von „seiner 1. Mannschaft“ geehrt. Der FC-Vereinsvorsitzende Wolfram Hipke dankte Hansi Mössner für seine geleistete Arbeit innerhalb dieser sieben Jahre und betonte dabei das besonders gute Zusammenwirken von Vorstandschaft, Spielausschuss und aktiven Spielern. Man habe Verständnis für den Wunsch von Hansi Mössner aus beruflichen und familiären Gründen sich jetzt erst mal eine Auszeit nehmen zu wollen. Man gehe freundschaftlich auseinander und „wenn einmal Not am Mann ist, dann hat der FC Binau ja noch den Spielerpass von Hansi Mössner“.

In diesen sieben Jahren arbeitete Trainer Hansi Mössner mit Georg Marx und Wolfgang Rupprecht als Spielausschuss-Vorsitzenden eng und freundschaftlich zusammen. Beide Spielausschuss-Vorsitzenden dankten dem scheidenden Trainer durch persönliche Erinnerungspräsente. Für die Mannschaft überreichte Spieler Christian Landgraf ein Mannschaftsfoto mit allen Spieler-Unterschriften.

Auch dem für die Jugend Verantwortlichen Heiko Noé und seiner Ehefrau Susi Noé wurde für die wertvollen Aufbau der Jugendfußball-Abteilung gedankt.

Die Vereinsehrungen durch die Vorstandschaft wurde von Wolfram Hipke vorgenommen.
Die Vereinsehrennadel in Bronze für über 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gabriele Lehr, Hannelore Stadler und Heide Teßmer.
Die über 25 Jahre dem FC Binau angehörenden Mitglieder Gabriele Bauer, Kurt Günther, Joachim Rudolf, Ursula Landgraf, Sonja Kirchgäßner und Dieter Bubeck konnten die Vereinsehrennadel in Silber entgegennehmen.

Die Ausfertigung in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft im FC 1927 Binau wurden an Günter Landgraf und Walter Schäfer mit der dazugehörigen Urkunde überreicht. Dass jemand für 60 Jahre Vereinstreue geehrt werden kann, ist in Binau höchst selten. Beim „Ankerwirt“ Werner Großkopf ist dies aber der Fall. Werner Großkopf erhielt neben der Ehrenurkunde ein Präsent durch Wolfram Hipke, Christine Oswald und die anderen Vorstandsmitglieder.

Bei den Neuwahlen von Bürgermeister Peter Keller, Ludwig Eiermann und Georg Marx geleiteten wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt; lediglich wird der ausscheidende Abteilungsleiter Fußball Laszlo Nagy durch Fritz Weiß ersetzt.
Wolfram Hipke und Christine Oswald stehen in den nächsten 2 Jahren an der Vereinsspitze, die Kasse verwaltet Gerd Teßmer, die Schriftführung liegt bei Barbara Schmidt.. Revisoren blieben Walter Schäfer und Ludwig Eiermann.

Die Abteilungen Tischtennis und Damen-Gymnastik werden von Tobias Ludwig und Sibylle Beier angeführt; dem Spielausschuss steht Wolfgang Rupprecht vor; ihm zur Seite stehen noch Hayati Cosgun, Christian Landgraf, Nusretin Celik und Udo Schnörr.
Im letzten Tagesordnungspunkt ernannte die Mitgliedschaft auf Vorschlag der Tischtennis-Abteilung Ludwig Müller zum FC-Ehrenmitglied.

wpid-468FC-Binau-bestaetigt-Vorstand-2011-07-31-19-09.jpg
Im Beisein von Bürgermeister Peter Keller ehrte die Vorstandschaft des FC 1927 Binau langjährige Mitglieder, darunter Werner Großkopf für 60 Jahre, und dankte Trainer Hansi Mössner für sieben Jahre Trainertätigkeit in Binau. das Foto zeigt die Geehrten mit Bürgermeister Peter Keller und der wiedergewählten FC-Vorstandschaft. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: