Polizei fahndet nach Verkehrsrowdy

Verkehrswidrig und rücksichtslos gefahren – Zeugen gesucht

Buchen. Eine verkehrswidrige und rücksichtslose Fahrweise hat am Montag um 18.50 Uhr der Fahrer eines silbernen VW-Passat bei seiner Fahrt auf der B 27 an den Tag gelegt.

Nachdem ein Opel-Fahrer kurz vor dem Parkplatz „Runder Tisch“ zum Überholen des in Richtung Buchen fahrenden Passat-Lenkers ansetzte, beschleunigte dieser seine Geschwindigkeit, so dass der Opel-Fahrer nicht an dem Passat vorbeifahren konnte und wieder hinter diesem einscheren musste. Nur durch das starke Abbremsen eines entgegenkommenden schwarzen Pkw konnte ein Zusammenstoß vermieden werden.


Seine rücksichtslose Fahrweise fortgesetzt hat der Lenker des Passat bei der Ausfahrt Buchen-Süd. Dort hatte sich der Opel-Fahrer bereits auf dem Abbiegestreifen eingeordnet, während der Passat-Lenker auf dem Durchgangsfahrstreifen in Richtung Walldürn weiterfuhr.  Als sich der Opel-Fahrer bereits beim Abbiegen befand, zog der Passat-Lenker seinen Pkw plötzlich nach links und bog vor dem Opel ab. Anschließend fuhr er in Richtung Bödigheim weiter.

Verkehrsteilnehmer die Zeugen der Fahrweise geworden sind oder hierdurch gefährdet wurden sowie der Fahrer des entgegenkommenden schwarzen Pkw werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: