Neckarbrücke wird saniert

Mosbach. Die marode Neckarbrücke zwischen Diedesheim und Obrigheim wird 2012 saniert. Diese erfreuliche Nachricht hat die Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Dr. Gisela Splett jetzt in einem Schreiben an Landrat Dr. Achim Brötel mitgeteilt. Demnach ist die Sanierung, für die rund 500.000 Euro veranschlagt sind, im kommenden Jahr beim zuständigen Regierungspräsidium Karlsruhe fest eingeplant. Neben dem Fahrbahnübergang soll insbesondere auch die Brückenabdichtung einschließlich der Fahrbahndecke erneuert werden. Um keine weitere Zeit zu verlieren, will das Land mit den Vorbereitungen zur Ausschreibung sogar noch in diesem Jahr beginnen.

Für Landrat Dr. Achim Brötel ist diese Entscheidung ein klares Signal, dass es das Land tatsächlich ernst meine mit seinem Votum zugunsten der Straßenerhaltung. Der Belag auf der viel befahrenen Neckarbrücke befinde sich aber auch in einem völlig desolaten Zustand. Insofern sei es „höchste Eisenbahn“ für eine Sanierung. Der Landrat hatte sich deshalb wie auch die Landtagsabgeordneten Peter Hauk und Georg Nelius, sowie Oberbürgermeister Michael Jann und Bürgermeister Roland Lauer direkt an Minister Winfried Hermann gewandt und diesem ergänzend dazu auch noch eine umfangreiche Fotodokumentation der Schäden überreicht sowie beim jüngsten Kreisbesuch von Staatssekretärin Dr. Splett Ende August ebenfalls noch einmal nachdrücklich für eine schnellstmögliche Sanierung geworben. Alles das scheint seinen Eindruck in Stuttgart nicht verfehlt zu haben, wie die jetzige Entscheidung zeigt. Landrat Dr. Brötel spricht deshalb auch von einem „späten Sieg der Vernunft“, für den der Neckar-Odenwald-Kreis dem Land ausgesprochen dankbar sei. Für die Menschen der Region sei das ohne Zweifel eine richtig gute Nachricht.
Flirten, Chatten & Freunde treffen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: