Polizeibericht vom 15.09.11

Mit Straßenschild kollidiert
Reinhardsachsen. Gegen ein Straßenschild, das an der Kreuzung Haselburgstraße/Am Kaltenbach aufgestellt war, ist ein Unbekannter in der Nacht von Freitag auf Samstag gefahren, so dass dieses beschädigt wurde. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern fuhr der Unbekannte davon. Der Stadt Walldürn entstand hierdurch ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise auf den Unbekannten, der möglicherweise mit einem Lkw oder landwirtschaftlichen Fahrzeug unterwegs war, nimmt der Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 236, entgegen.

Andere Verkehrsteilnehmer gefährdet – Polizei sucht Zeugen
Walldürn. Andere Verkehrsteilnehmer hat ein unbekannter Fahrer eines weißen Sprinters am Mittwoch um 17.55 Uhr auf der B 47 gefährdet. Der Sprinter-Fahrer war von Rippberg in Richtung Walldürn unterwegs und überholte in der Nähe des Bahnübergangs im Bereich einer scharfen Kurve trotz Gegenverkehr ein Fahrzeug. Nur durch das starke Abbremsen und Ausweichen des entgegenkommenden Pkw konnte ein Unfall vermieden werden. Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist, durch die Fahrweise gefährdet wurde oder Hinweise auf den unbekannten Sprinterfahrer geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Von Fahrbahn abgekommen
Buchen. In einem abgeernteten Maisfeld kam am Mittwochmorgen der Peugeot eines 27-jährigen Mannes zum Stehen. Zuvor war der auf der B 27 in Richtung Buchen fahrende Mann zwischen den Parkplätzen „Rüdtsches Eck“ und „Runder Tisch“ von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Von Sonne geblendet
Fahrenbach. Einen in der Rathausstraße an der Einmündung zur Wagenschwender Straße stehenden Frontlader, der in die Fahrbahn hineinragte, hat am Mittwochnachmittag eine Opel-Fahrerin wegen blendender Sonne nicht erkannt und ist mit diesem kollidiert. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro.

Riskant überholt
Mosbach. Zeugen sucht die Polizei für ein verkehrswidriges Verhalten eines Busfahrers am Dienstag gegen 20 Uhr auf der Landesstraße zwischen Mosbach und Sattelbach kurz nach der Eselsbrücke. Trotz Gegenverkehr überholte dieser einen in Richtung Sattelbach fahrenden Mofa-Roller-Fahrer und scherte bereits wieder ein obwohl sich der Rollerfahrer in Höhe der hinteren Einstiegstür befand. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Rollerfahrer einen Zusammenstoß verhindern. Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Gegen Betonpoller gefahren
Diedesheim.  Mit einem Betonpoller vor einem Anwesen in der Brucknerstraße ist ein Unbekannter zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen vermutlich beim Wenden kollidiert. An dem Betonpoller entstand hierdurch ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: