Grundschule Schloßau ausgezeichnet

Klasse 2000-Zertifikat überreicht

von Liane Merkle

Schloßau. Engagement, Fachkompetenz und eine gute Kooperation aller Beteiligten sind an der Grundschule in Schloßau keine leeren Floskeln sondern gelebte Inhalte. Nun hat sich die Verwirklichung dieser Attribute auch mit der Auszeichnung „Klasse2000-Zertifikat“ im Rahmen einer bundesweiten Aktion gelohnt.

Damit wurde das besondere Engagement der Grundschule Schloßau in der Gesundheitsförderung und bei der zielstrebigen Umsetzung des Gesundheitsprogramms ,,Klasse2000“ gewürdigt. Wie die stolze Schulleiterin Sofie Klopsch mitteilt, beteiligte sich die Schule seit dem Schuljahr 2005/06 an diesem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung als bundesweit größtes Grundschulprogramm zur Förderung von Gesundheit und Lebenskompetenzen. ,,Es begleitet die Kinder kontinuierlich von der Klasse 1 bis 4, begeistert sie frühzeitig für das Thema Gesundheit und stärkt sie in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung –denn starke Kinder brauchen weder Suchtmittel noch Gewalt“. Hierzu arbeiten Lehrer und Klasse2000-Gesundheitsförderer eng zusammen und führen pro Schuljahr etwa 15 Unterrichtseinheiten durch.


Themen sind dabei gesund und lecker essen, sich regelmäßig bewegen und entspannen, Probleme und Konflikte lösen, Tabak und Alkohol kritisch beurteilen und auch bei einem Gruppendruck einmal Nein sagen können. Um dieses Zertifikat zu erhalten, musste die Schule mehrere Voraussetzungen erfüllen wie z.B., dass 75 Prozent aller Klassen an diesem Projekt teilnahmen und ,,Klasse2000“ im Schulprofil verankert ist.

Weiter dokumentierte die Schulleitung die Umsetzung des Programms und befragte Lehrer, Eltern und Kinder nach ihrer Meinung. Schulleiterin Klopsch: „Die Ergebnisse zeigten eine hohe Akzeptanz und positive Bewertung bei allen Beteiligten“. Eine erfolgreiche Gesundheitsförderung fand nicht nur als Thema im Unterricht statt, sondern spiegelte sich im ganzen Schulleben wieder. Zum ,,Klasse2000-Zertifikat“ gehörte und gehört deshalb auch die Einführung einer gesundheitsfördernden Aktivität auf Schulebene. Das Projekt wird über Spenden in Form von Patenschaften finanziert, so dass ein besonderer Dank dem Lions-Club Buchen und dem Lions-Club Madonnenland galt, die es mit ihrem Engagement den Kindern ermöglichen bei ,,Klasse2000“ mitzumachen.

Bundesweit nehmen 3.215 Schulen an diesem Projekt teil und davon können nur rd. 10 Prozent stolz sein auf dieses Zertifikat.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: