Spende für Ambulanten Kinderhospizdienst

(Foto: LRA)

Mosbach. (lra) Jürgen Kriege ist auch im Ruhestand ein vielbeschäftigter Mann. Der frühere Schulamtsdirektor ist der Erste Vorsitzende des im letzten Jahr neu gegründeten Ambulanten Kinderhospizdienstes und demzufolge intensiv mit dessen Aufbau beschäftigt. 14 Hospizhelferinnen und –helfer befinden sich derzeit bereits in der Ausbildung, um ab dem Frühjahr 2012 todkranken Kindern und deren Familien professionell beistehen zu können. Das kostet Geld und so ist ein Schwerpunkt in der Arbeit des Ersten Vorsitzenden die Beschaffung von Spenden.

Bei der Otto und Maria Blaschek Stiftung ist sein Antrag auf Unterstützung auf offene Ohren gestoßen; dieser Tage konnte Jürgen Kriege einen Scheck in Höhe von 3.600 Euro aus der Hand von Landrat Dr. Achim Brötel, dem Vorsitzenden der Stiftung, entgegen nehmen. „Damit decken wir die Kosten der elfmonatigen Ausbildung von zwei Hospizhelferinnen bzw. –helfern“, freute sich Kriege.


Zum Hintergrund:  Die Otto und Maria Blaschek-Stiftung wurde 2004 von Maria Blaschek ins Leben gerufen. Die Stifterin, die mit ihrem Mann in Buchen gewohnt hatte, starb 2005 und vermachte einen Großteil ihres Vermögens dieser Stiftung, deren Zweck die Förderung und Unterstützung herz- und krebskranker Kinder in Baden-Württemberg ist. Demnach sind Eltern, Großeltern oder sonstige Erziehungsberechtigte von herz- und krebskranken Kindern aus Baden-Württemberg berechtigt, einen Antrag auf Zuwendung zu stellen. Auch behandelnde Ärzte, auf diesem Gebiet tätige Institutionen oder gemeinnützige Vereine mit entsprechenden Satzungszielen – wie eben der Ambulante Kinderhospizdienst – können an die Stiftung, deren Vorsitz Dr. Achim Brötel hat, herantreten.

Ansprechpartnerin ist Simone Schölch, die im Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises, Renzstraße 10 in 74821 Mosbach unter der Telefonnummer 06261/841000 (E-mail simone.schoelch@neckar-odenwald-kreis.de) gerne weitere Auskünfte erteilt.

ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: