1.000 Euro für Ambulanten Hospizdienst

(Foto: privat)

Eberbach/Schönbrunn. (bs) Hocherfreut konnten Christine Heck und Markus Wäsch, beide Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes Eberbach-Schönbrunn, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro für die Arbeit des Hospizdienstes von Bernhard Schell, Pfarrgemeinderatsvorsitzender  von St. Josef, Eberbach, in Empfang nehmen. Dieser Betrag ist der Erlös des traditionellen Gemeindetreffs, der jeden ersten Sonntag im Monat in der Unterkirche von St. Josef stattfindet und sozialen Projekten zugute kommt.

Allen Spendern wurde im Rahmen der Scheckübergabe nochmals gedankt.


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]