Handballerinnen verkauften sich teuer

SGH Waldbrunn/Eberbach – TV Bammental 11:15

Waldbrunn/Eberbach. (ga) Im Spiel der weiblichen D-Jugend der SGH Waldbrunn/Eberbach gegen den TV Bammental am Sonntagmittag war schon die Zusammensetzung der Spielerkaders des TV Bammental zahlenmäßig und auch altersmäßig überlegen.

Während die Spielgemeinschaft gerade mit einer Auswechselspielerin und  Spielerinnen des Jahrgangs 2000, 2001 und sogar 2002 angetreten war, konnte der TV Bammental auf insgesamt 12 Spielerinnen des Jahrgangs 1999 und 2000 zurückgreifen. Dennoch schlug sich die Mannschaft um die Trainerinnen Sabine Kaschper und Ramona Schüssler tapfer und konnte bis zur Mitte der ersten Hälfte mit 4:4 mithalten. Danach kam ein kleiner Knick im Spielfluss der SGH und Bammental konnte bis zur Pause auf 4:11 davonziehen.


Mit dem Beginn der zweiten Hälfte legte die Spielgemeinschaft Waldbrunn/Eberbach ein enormes Tempo vor. Weite Abwürfe, gutes Passspiel und schönes Zusammenspiel wurde mit schönen Toren bis zum Spielstand von 10:12 belohnt.  In der Schlussphase des Spieles zeigte sich dann doch noch die körperliche Überlegenheit und der TV Bammental gewann am Ende mit 11:15.

Die Treffer für die SGH Waldbrunn/Eberbach erzielten: Celine Wittmann (1Tor), Emelie Kuchar und Elisa Schulz (je 2 Tore) und Julia Allmann (6 Tore).

Interessierte Mädchen des Jahrgang 1999, 2000 und jünger können gerne mitmachen. Trainingszeiten immer Dienstags um 18.15 Uhr in der Schulsporthalle in Strümpfelbrunn.
SCHLECKER Logo 468x60

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: