Tourismus der Region im Web 2.0

4. Tourismustag der Metropolregion Rhein-Neckar

Das regionale Tourismusmarketing im Zeichen des Web 2.0 wie Facebook, Twitter und Co. sowie die damit einhergehende touristische Wettbewerbsfähigkeit von Kommunen und Städten für die kommenden Jahre zu sichern ist die Kernaufgabe der Touristiker in der Region.

Ganz im Zeichen dieser Anforderungen fand bereits zum vierten Mal im Mannheimer Kongress- und Veranstaltungscenter Rosengarten der Tourismustag der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Mit einer virtuellen Wanderschaft durch die aktuelle Medienlandschaft des Internets und einem Ausblick auf das Tourismus-Zeitalter der Zukunft erschloss sich den Mitarbeitern der Tourist-Informationen, des Städtemarketings und der anwesenden Bürgermeister die Dimension des Wandels in der Tourismusbranche.


Schnell wurde klar, das innovative Ideen mehr denn je gefragt sind und man neue Wege im Umgang mit einem veränderten Nutzungsverhalten der Urlauber hinsichtlich der Nutzung von Smartphones und internetfähigen Mobilgeräten beschreiten müsse.

Es sei unerlässlich sich auf die veränderte Gästeansprache einzustellen, so die Referenten ebenso sei den neuesten Erkenntnissen hinsichtlich Wahrnehmung der Kunden im Einsatz von Bildmaterial Rechnung zu tragen. Die Beispiele Bodenmais im Bayrischen Wald oder Oberstaufen im Allgäu zeigten wie die Veränderung gelingen könne. Gerade Facebook, Twitter, Google+ und andere sogenannte SocialMedia-Angebote gewinnen zukünftig noch an Bedeutung, weshalb man dort professionell präsent sein müsse.

Mit großen Interesse verfolgten auch die Tourismusverantwortlichen sowie die anwesenden Bürgermeister den Vorträgen und nahmen viele interessante Anregungen mit nach Hause, weshalb man spontan beschloss auch im nächsten Jahr dem Angebot eines Tourismustages in der Metropolregion zu folgen.

Tourismus der Region im Web 20

Bürgermeister Markus Günther (Walldürn), Bürgermeister Norman Link (Neckargerach),  Achim Dörr und Sarah Wörz (Touristikgemeinschaft Odenwald) sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tourist-Informationen und des Stadtmarketings. (Foto: Julienne Matthias-Gund)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.