Oberliga-Ergänzung brachte Niederlage

SV Wagenschwend – SpVgg Neckarelz II 2:4

Wagenschwend. (bd) Gut ergänzt aus dem Oberliga-Kader trat die SpVgg Neckarelz II in Wagenschwend an. Die Einheimischen gingen in die Partie nach dem Motto: Du hast keine Chance, also nutze sie.

Über 83 Minuten schien der leidenschaftliche Einsatz des SVW belohnt zu werden, dann führte ein leichtfertiger Ballverlust am Strafraum und ein resultierendes Foul zur Entscheidung. Christian Schäfer schoss die Kugel vom 11-Meterpunkt unhaltbar in die linke Ecke zum 2:3.

Zweimal waren die Odenwälder bis dahin in Führung gelegen, schon nach fünf Minuten schloss Klotz einen schnellen Angriff zum 1:0 ab. Danach hatten die Gäste erwartungsgemäß mehr Spielanteile und auch Ausgleichschancen, doch bei Gegenstößen der SVW noch zweimal die Möglichkeit die Führung zu erhöhen.


Letztlich resultierte der Ausgleich dann aus einer Einzelleitung von Christian Schäfer, der sich im Strafraum gegen drei Gegner durchsetze und Dorn keine Chance ließ (26.). Gleich nach Wiederbeginn forderten die Gäste vehement einen Strafelfmeter, der ihnen versagt blieb. Auch die Platzherren hatte im Gegenzug erstmals die Möglichkeit zum 2:1, was in der 53. durch Hennegriff auch gelang. Bereits zwei Minuten später nutzte Türk die Kopfballüberlegenheit der Gäste zum Ausgleich. Neckarelz bestimmte das Spiel und haderte mit einem abseits gegebenen Treffer, während Klotz in der 73. die erneute Führung knapp vergab.

Eine Punkteteilung hätten die Blau-Weißen sicher verdient gehabt, doch dann kam die 83. Minute. Das 2:4, erneut durch Türk, der in der 86. eine Flanke mit der Brust ins Tor beförderte, war der Schlusspunkt.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.
www.fussball.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: