Punktgewinn im letzten Heimspiel

SV Schollbrunn – SV Katzental 2:2 (1:1)

Schollbrunn. (hen) Den schnelleren Start erwischte der SV Schollbrunn, als May bereits in der 3. Minute mit einem Freistoß die 1:0-Führung erzielte. Schollbrunn blieb weiterhin am Drücker jedoch kam Katzental ein ums andere mal auch gefährlich vors Gehäuse von Nocco und hatte die Chance zum Ausgleich. Die beste Möglichkeit bot sich Katzental in der 13. Minute als ein Gästespieler an der Latte scheiterte. Schollbrunn probierte ein weiteres Tor zu erzielen, um mit größerem Vorsprung die Seiten wechseln zu können. Dieses Vorhaben wurde allerdings in der 30. Minute mit dem 1:1-Ausgleich durch die Gäste unterbrochen.


Nach einer Stunde  Spielzeit wurde ein Gästespieler im Strafraum der Platzherren unnötigerweise zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Strafstoß nutzten die Gäste zur 1:2-Führung. In der 71. Minute dann der Ausgleich der Einheimischen durch Spielertrainer Schulte. In der 87. Minute scheiterte dann R. Helm am Pfosten der Gäste.

In der letzten Spielminute dann die Kuriosität des Spiels. Der SV Schollbrunn bekam einen Strafstoß zugesprochen, den S. Helm kläglich vergab, sodass es letztlich beim Punktgewinn für beide Seiten blieb. Für die Waldbrunner war es das letzte Heimspiel des Jahres.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.
www.fussball.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: