Aufzug mit Festakt eingeweiht

Auf dem Bild von links nach rechts: Präsident des Landgerichts Schüssler, Ltd. Baudirektor Greiner, Architektin Ecker, Direktorin des Amtsgerichts Mosbach Dr. Heneka. (Foto: privat)

Mosbach. (pm) Das ehemalige Franziskanerkloster, das seit dem 01.09.1857 als Gerichtsgebäude genutzt wird, ist Barriere frei. Das im ersten Stock gelegene Landgericht kann nunmehr über einen Aufzug erreicht werden. Bauherr war das Amt Vermögen und Bau in Heilbronn. Die örtliche Bauleitung oblag Hubert Schäfer, Außenstelle Amt für Vermögen und Bau in Adelsheim. Die architektonische Herausforderung, wo der Aufzug platziert wird und wie er in das historische Gebäude gestalterisch zu integrieren ist, wurde durch die planende Architektin Dea Ecker, Architekturbüro Ecker, Buchen gemeistert.


Zum Festakt geladen hatte der Präsident des Landgerichts Romeo Schüssler. Der Bauherr, das Amt Vermögen und Bau, vertreten durch den Leitenden Baudirektor Greiner, die Architektin Ecker sowie die Vorstände weiterer Justizbehörden und Mitarbeiter des Amts- und Landgerichts Mosbach nahmen an dem Festakt teil.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: