TREND produziert Wohlfühlklima

Von der Qualität und der ökologischen Unbedenklichkeit der von der Firma TREND Einrichtungs-GmbH hergestellten Holzmöbel überzeugten sich bei einem Firmenbesuch in Buchen-Hainstadt Landrat Dr. Achim Brötel, Hainstadts Ortsvorsteher Bernd Rathmann (von links) und Buchens Bürgermeister Roland Burger (rechts). Geschäftsführer Johannes Heydler und seine Frau Gabriela stellten den Gästen ihre Produkte und die dahinter stehende Philosophie vor. (Foto: LRA)

Buchen. (lra) Die Firma TREND Einrichtungs-GmbH wurde 1980 in Frankfurt gegründet. 1991 erfolgte durch die Übernahme der Schifferdecker Möbelwerke der Umzug nach Buchen-Hainstadt. Seit 2007 hat nun die Familie Heydler die alleinige Geschäftsführung und so begrüßten Johannes Heydler und seine Frau Gabriela neben Landrat Dr. Achim Brötel Buchens Bürgermeister Roland Burger und Ortsvorsteher Bernd Rathmann zur Besichtigung des kleinen, aber durchaus besonderen Betriebs.


In einer Präsentation stellten sie den Gästen die Geschichte, die Philosophie, die Produkte und die Produktionsstätte der TREND Einrichtungs-GmbH vor. Schon 1989 wurde von den damaligen Geschäftsführern ein spezielles Regalsystem zum Patent angemeldet, dessen Idee und Maße nach wie vor aktuell sind. Treu wie diesem Patent sind die Heydlers auch dem Grundsatz geblieben, nach dem nur auf Bestellung produziert wird. Das geschieht dank einer Vielzahl von Komponenten im Sinne eines Baukastensystems dann aber äußerst flexibel und ganz nach den Wünschen der Kunden, zu denen im gewerblichen Bereich hautsächlich Buchhandlungen gehören. Aber auch viele Privatleute bestellen individuell für den jeweiligen Wohnbereich gefertigte Massivholzregale, die ganz besonderen Ansprüchen genügen. Sehr gefragt sind auch ökologisch einwandfreie Büroeinrichtungen. „Unsere Firmenphilosophie basiert neben dem Grundsatz der Flexibilität nämlich vor allem auf der Ökologie. Wir achten sehr auf alle verwendeten Materialien und verwenden ausschließlich europäische Holzarten aus zertifizierten Wäldern“, betonte Johannes Heydler. Das hat der Trend Einrichtungs-GmbH, die derzeit 25 Beschäftigte hat, auch schon Aufträge von so namhaften und beinahe zwingend auf Ökologie bedachten Organisationen wie den WWF-Zentralen in Berlin und Brüssel oder der Umweltbank eingebracht. Und erst kürzlich eine Einladung zum Kongress Nachwachsende Rohstoffe NawaRo-Kommunal in Berlin, bei dem TREND als einer von nur 15 Ausstellern – in diesem Fall speziell mit Büromöbeln –  zugelassen war. Der Geschäftsführer schwört auf das „Wohlfühlklima“, das nur mit Holz als Regulator für ein ausgeglichenes Raumklima erreicht werden könne: „Kunden, die Wert legen auf gesunde, natürliche und umweltschonende Produkte sind bei uns richtig.“

Das scheint sich nicht nur in Deutschland herumgesprochen zu haben, sondern auch in den Beneluxländern und der Schweiz, wohin TREND verstärkt liefert. Die Gäste lobten die nachhaltige ökologische Ausrichtung und Landrat Dr. Achim Brötel betonte, dass der Betrieb sich  „nirgendwo besser als hier bei uns im Neckar-Odenwald-Kreis“ hätte ansiedeln können: „Der Werkstoff Holz, mit dem Sie arbeiten, passt nämlich ganz ausgezeichnet in unsere schöne und sehr waldreiche Gegend.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: