Kehler FV letzter Heimspielgegner

Erfolg bringt verdoppelte Zuschauerzahlen

Mannheim. (sw) Zu seinem letzten Heimspiel in 2011 begrüßt der VfR Mannheim am kommenden Samstag (14.30 Uhr) den Tabellenneunten Kehler FV im Rhein-Neckar-Stadion.

Was für ein Jahr liegt bisher hinter den Rasenspielern?! Angefangen mit dem Rücktritt des Ex-Trainers Gernot Jüllich und dem Pokalsieg im Stadtderby gegen den SV Waldhof, über den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg, bis hin zur sensationellen Herbstmeisterschaft in Liga 5. Dieses außerordentlich erfolgreiche Jahr neigt sich nun langsam dem Ende entgegen und hat nicht nur VfR-Fans begeistert.

Alleine schon der Blick auf die Bilanz im Rhein-Neckar-Stadion kann sich mehr als sehen lassen. In 18 Heimspielen verließ der VfR 13 Mal als Sieger den Platz, vier Mal endete die Partie unentschieden und die einzige Niederlage gab es im April im Pokal-Viertelfinale gegen den aktuellen Drittligaspitzenreiter SV Sandhausen. Kein Wunder, dass man die Zuschauerzahlen mittlerweile auf fast 650 im Schnitt verdoppeln konnte.


Ob auch im ersten Rückrundenheimspiel die beeindruckende Jahresbilanz ausgebaut werden kann, wird sich also im Duell mit dem Kehler FV zeigen. Unvergessen dürfte auf beiden Seiten der historische 7:0-Hinspielsieg des VfR im Südbadischen gewesen sein, doch seitdem hat sich der heutige Gegner gefangen. Die Kehler haben die Abstiegszone mittlerweile verlassen und sich einen Mittelfeldplatz erobert. Auf eine Wiederholung des Kantersieges in Kehl zu spekulieren, wäre ohnehin vermessen, zeigten die Gäste doch auch damals im heimischen Rheinstadion gerade in der Anfangsphase wie gefährlich sie nach vorne spielen können.

Eines steht aber trotz allem außer Frage: Die Kocak-Elf will auch im letzten Heimspiel des Jahres unbedingt siegen und so können sich alle Anhänger der Blau-Weiß-Roten sicher wieder auf sehenswerten Offensivfußball freuen.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.
www.fussball.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: