Sandra rennt: Vom täglichen Sprint

Zwischen Training und Kindergarten

Sandra Wallenhorst, Triathlon-Europameisterin, mit ihrem Sohn Philipp. (Foto: privat)

Mosbach. (pm) Die international erfolgreiche Triathletin Sandra Wallenhorst hält am 08. Dezember um 18.30 Uhr an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach einen Vortrag zum Thema: „Triathlon und Familienmanagement“. Darin verrät die Spitzensportlerin, Juristin und Mutter eines vierjährigen Sohnes, wie sie Training, Wettkampf, Beruf und Familie vereinbart. Der Vortrag findet im großen Hörsaal auf dem Campus der DHBW Mosbach, Lohrtalweg 10 statt. Anmeldung erbeten, der Eintritt ist frei.

Sie läuft schwimmt und radelt. Professionell. 2009 und 2010 war die Triathletin Sandra Wallenhorst Europameisterin auf der Langdistanz. Gut zehn Mal im Jahr fährt die Spitzensportlerin deshalb für ein paar Wochen ins Trainingslager. Das kann dann auch schon mal auf Hawaii oder in Thailand sein. Weit weg also von ihrem vier Jahre alten Sohn Philipp. Er darf nicht immer mit, denn er soll regelmäßig in den Kindergarten gehen und muss schließlich schon selbst zum Training. Wie Sandra Wallenhorst den ganz alltäglichen „Wahnsinn“ organisiert und Familie, Beruf und Sport unter einen Hut bekommt, erzählt die Juristin bei ihrem Vortrag „Triathlon und Familienmanagement“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, DHBW Mosbach.


Bei all dem Stress Beruf, Sport und Familie unter einen Hut zu bekommen, scheint Philipp  seine Mutter regelrecht zu beflügeln: Nach Siegen in der Mittelstreckendistanz konnte sie beim Ironman Austria in Klagenfurt am Wörthersee 2008 den 14 Jahre alten Rekord der achtfachen Weltmeisterin Paula Newby-Fraser über die Langdistanz von 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen mit einer Zeit von 8:47:25 Stunden unterbieten. Auf Hawaii holte sie sich im Oktober 2008 bei den Weltmeisterschaften im Ironman Triathlon die Bronzemedaille. Im Training mit dem Lauftrainer Herbert Steffny konnte sie sich weiter steigern: Bei der Europameisterschaft in Frankfurt verteidigte sie 2010 ihren Titel aus dem Vorjahr mit einem neuen Streckenrekord auf der Laufdistanz (3:00:15 h für den Marathon). Gesundheitliche Probleme -lange Zeit machte ihr eine Entzündung am Knie Probleme – zwangen sie jedoch zu einer längeren Pause.


StayFriends - Die Freundesuchmaschine

Zum Vortrag an der DHBW Mosbach kommt sie auf fast direktem Weg aus Thailand. Drei Wochen hat sie dort trainiert, und man darf gespannt sein, welche Ziele sie sich vorgenommen hat. Sohn Philipp ist auch gespannt, ob seine Mutter wieder extra schnell rennt. Auf Hawaii hatte sie ihm 2010 versprochen, für ihn besonders schnell zu laufen. Doch dann war sie auch für Philipp überraschend früh wieder zurück. Weil sie sich mit dem Rennrad verfahren hatte, wurde sie bei der Weltmeisterschaft leider disqualifiziert. Philipp freute sich und feierte mit Mama eine Party. Bestimmt hat das die 39-jährige Triathletin auch getröstet, denn Sandra Wallenhorst bedeutet ihre Familie viel.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: