Überlegen zum klaren Heimsieg

SV Schefflenz II – SV Muckental  3:0

Schefflenz. Einen auch in der Höhe verdienten Sieg errang die zweite Mannschaft der SV Schefflenz gegen den SV Muckental.

Schefflenz konnte früh in Führung gehen. In der 7. Spielminute brachte Julian Köbler mustergültig den Ball nach innen und Martin Schäfer zeigte seine Vollstreckerqualitäten und verwandelte zum 1:0 für die SVS. Danach hatten die Gäste ihre beste Phase. Tobias Kempf musste kurz vor der Torlinie für den schon geschlagenen SVS Keeper Alexander Wetterich retten und auch Spielertrainer Marco Fritz klärte kurze Zeit später per Kopf kurz vor der Torlinie. In der 44. Spielminute der nächste Auftritt von Goalgetter Martin Schäfer. Mit vollem Risiko nahm er den Ball aus dem Lauf und donnerte die Kugel unter die Querlatte. So ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabinen.


Nach dem Seitenwechsel hatte die zweite Mannschaft der SVS den Gegner im Griff. Hinten ließ man in der gesamten zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen. Einzig allein die Chancenauswertung bei den sich bietenden Möglichkeiten musste bemängelt werden. Andreas Hörner hätte früh für die Entscheidung sorgen können, doch er scheiterte dreimal in aussichtsreicher Position. In der 85. Spielminute dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der SVS.  Florian Schreiweis eroberte den Ball passte nach außen zu Ulli Binnig, dessen präzise Flanke köpfte Dominik Englert zum 3:0 ein. Danach war die Messe gelesen und aufgrund der überlegen geführten zweiten Hälfte war der Sieg des SVS völlig verdient.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: