Begeisternde, erfolgreiche Sportler

Akrobatik und Anmut zeigten die Rhönrad-Turnerinnen des TV Miltenberg. (Foto: privat)

Elsenfeld. (pm) Rund 1200 Zuschauer haben am Freitagabend beim Tag des Sports in der Elsenfelder Sparkassen-Arena begeisternde sportliche Vorführungen und die Auszeichnung erfolgreicher Sportler erlebt. Die vom BLSV-Kreisverband und dem Landkreis Miltenberg organisierte Veranstaltung fand bereits zum 35. Mal statt – erneut unter der bewährten Moderation von Rudi Martin.

BLSV-Kreisvorsitzender Ludwig Ritter begrüßte zu Beginn die Gäste und versprach ein abwechslungsreiches Programm. Landrat Roland Schwing lobte die herausragenden Leistungen der Sportler, die geehrt wurden. Fast 450 Bezirks- bis Weltmeister würden ausgezeichnet, so Schwing, der allen Sportlern „große Siege und Platzierungen“ bescheinigte. Der Landrat fand aber auch nachdenkliche Worte angesichts der Gewalt in einigen Fußballstadien oder seelischen Erkrankungen von Sportlern und Funktionären. „Es ist Zeit, inne zu halten und sich darüber Gedanken zu machen, wie Fans Sportler behandeln sollten und wie ein respektvolles menschliches Miteinander aussehen könnte“, sagte Schwing. Im nächsten Jahr werde der Landkreis Miltenberg 40 Jahre alt, kündigte der Landrat an und bat die Bürger, Ideen einzubringen, wie man den Tag des Sports 2012 begehen könnte. Seinen Dank stattete der Landrat dem Sportreferat des Landkreises Miltenberg unter Leitung von Thorsten Schork für die perfekte Organisation ab sowie allen Sponsoren, Helfern, dem Filmteam des Medienzentrums sowie der Big-Band der Johannes-Hartung-Realschule Miltenberg unter Leitung von Peter Knapp, die die Veranstaltung musikalisch umrahmte.


Mit Spannung war die Wahl der Sportler des Jahres erwartet worden. Alle Gäste konnten vor dem Tag des Sports ihre Favoriten mittels Stimmzettel wählen. Noch während der Veranstaltung zählten die Helfer die Stimmen aus, so dass am Ende des Abends die Auszeichnungen verliehen werden konnten. Sportler des Jahres wurde der TVG-Handballer Cornelius Maas, gefolgt von Simon Graßmann (Turnen/TV Bürgstadt) und Nicolas Schallenberger (Sportschießen/KKSV Trennfurt). Sportlerin des Jahres wurde Theresa Breunig (Leichtathletik/LAZ Obernburg-Miltenberg) vor Anabell Miltenberger (Kunstradfahren/VfL Mönchberg) und Kathrin Scheiter (Pferdesport/RFV Leidersbach). Als Mannschaft des Jahres setzte sich männliche B-Jugend des HBLZ Großwallstadt durch vor Anja Ühlein und Clarissa Peick (Judo/TV Elsenfeld), den Schwimmern des TV Wörth, den Tennis-Damen des ETC Elsenfeld und den Billardspielern des BSV Untermain-Miltenberg. Die Auszeichnungen wurden von Sparkassen-Vorstandsmitglied Hans Schmittner, Robert Klein (Intersport Obernburg) sowie Sportreferent Thorsten Schork überreicht.

In zwei Durchgängen ehrten Landrat Roland Schwing und BLSV-Kreisvorsitzender Ludwig Ritter zudem erfolgreiche Sportler mit Gold und Silber. Mit Gold ausgezeichnet wurden Sportler für Erfolge auf Bundesebene und internationaler Ebene, mit Silber jene Sportler, die Landesmeister wurden oder zweite und dritte Plätze bei Deutschen Meisterschaften errangen. Die mit Bronze geehrten Sportler konnten ihre Auszeichnungen nach Ende der Veranstaltung abholen. Grund zur Freude hatten auch drei Sportvereine aus dem Landkreis Miltenberg: Der TC Weilbach-Weckbach, der SV Sulzbach sowie der KKSV Trennfurt wurden mit Förderpreisen der Sparkasse Miltenberg-Obernburg für die Jugendarbeit bedacht.


ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

Mit großartigen Vorführungen sorgten zahlreiche Sportler aus der Region dafür, dass der Tag des Sports nie langweilig wurde. Zur hämmernden Musik von „Mein Herz brennt“ zeigten die Schauturner des TV Großostheim/Turngau Main-Spessart unter Leitung von Markus Peter eine vor Akrobatik und tänzerischem Ausdruck strotzende Show. Die Tanzgarde „Celebration“ des TuS Röllbach präsentierte dem Publikum unter Leitung von Rebekka Frankenberger, Amelie Leimeister und Monja Weis einen Showtanz, in den die besten Tanzelemente der vergangenen Jahre einflossen. Einblicke in den Faustball gaben die Sportler des TV Elsenfeld unter Leitung von Stefan Mack. In diesem Verein wird schon seit über 75 Jahren Faustball betrieben. Sie erklärten, wie die Sportart gespielt wird und absolvierten ein kurzes Match. Athletik und Anmut des Rhönradturnens zeigten die Damen des TV Miltenberg unter Leitung von Lisa Schöpf und Annick Fertig, verstärkt durch Marcus Schneider. Welche Bandbreite die rhythmische Sportgymnastik bietet, demonstrierten die Mädchen des TV Erlenbach unter Leitung von Maria Dietrich, Christina Paulke und Laura Grän. Die Darstellungen wurden allesamt mit riesigem Applaus des Publikums honoriert. Noch etwas lauter wurde es nach dem Auftritt der Kunstradfahrer des RV Adler Soden (Leitung Christian König). Zunächst zeigten Lea Mierig, Niklas Kreuzmann, Tobias Lindenberger und Anabell Miltenberger perfekte Akrobatik auf dem Kunstrad, ehe der sechsfache Weltmeister David Schnabel seine Kür vorführte. Atemlose Stille herrschte in der Arena, als er schier unmögliche Balance-Akte auf seinem Rad zeigte – zweifellos der Höhepunkt des diesjährigen Tags des Sports.


StayFriends - Die Freundesuchmaschine

Nach über zwei Stunden Dauer endete die Veranstaltung mit einem Stehempfang im Foyer der Sparkassen-Arena, wo die Besucher noch lange miteinander redeten.

468sport gold

Landrat Roland Schwing (zweiter von rechts) und BLSV-Kreisvorsitzender Ludwig Ritter (links) mit den Sportlern, die aufgrund ihrer Erfolge auf Bundesebene und internationaler Ebene mit Gold ausgezeichnet wurden. (Foto: privat)




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: