Hauptpreis bleibt in Strümpfelbrunn

Stimmungsvolle Beleuchtung auf dem Rathausvorplatz sorgte für adventliches Ambiente. (Foto: Hofherr)

Strümpfelbrunn. (hof) Mit der traditionellen Verlosung ging gestern das 20. Weihnachtliche Dorffest rund ums Rathaus in Strümpfelbrunn zu Ende. Nachdem Ortsvorsteher Paul Scholl, unterstützt von Helfern der Veranstaltergemeinschaft der örtlichen Vereine, zahlreiche Sachpreise und Gutscheine lokaler Gewerbetreibenden verlost hatte, war die Spannung groß, hatten doch alle trotz frostiger Temperaturen ausgeharrt, um zu erfahren, wer in diesem Jahr für eine Woche in die Partnergemeinde Kobersdorf im Burgenland reisen durfte.

Als wäre die Spannung nicht schon hoch genug, musste sogar ein zweites Los gezogen werden, da der „erste“ Gewinner wohl schon aufgegeben hatte. So gewann am Ende das Los mit der Nummer 476, das dem Vorsitzenden des MGV Strümpfelbrunn, Bernhard Ihrig, gehörte. Damit darf ein Mann nach Österreich reisen, der sich in vielen Jahren große Verdienste um die Partnerschaft der beiden Gemeinden verdient gemacht hat, so Ortsvorsteher Scholl bei der Übergabe des Preises.


Nach dieser Verlosung klang der Dorffest 2011 gemütlich aus. Doch zuvor hatte die Veranstaltergemeinschaft aus Ortschaftsrat und Vereinen neben vielerlei Basteleien, Speisen, Getränke und Geschenkartikel für Nikolaus und Weihnachten wieder ein abwechslungsreiches, stimmungsvolles Programm auf die Beine gestellt, das am Freitag mit der feierlichen Eröffnung durch Schirmherr Bürgermeister Klaus Schölch begann. Die musikalische Gestaltung lag in der Verantwortung von MGV Strümpfelbrunn und Jugendblasorchester Waldbrunn. Am Abend unterhielten die Odenwälder Jungs die Gäste in der beheizten Tiefgarage unter dem Rathaus.

Den Samstag eröffneten die Kindergartenkinder aus Strümpfelbrunn. Anschließend boten „Pepo, Pepino und Pepina“ für kleine und große Gäste Zauberkunst und viele Überraschungen, bevor die beiden Kirchenchöre ein „ökumenisches“ Konzert gaben. Die Feuerwehrkapelle Waldkatzenbach gestaltete den Festabend.

Der Dorffestsonntag begann traditionell mit dem Gottesdienst, bevor Kinderchor und evangelischer Posaunenchor vor dem Rathaus musikalisch auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmten. Nach dem Mittagessen kam auch schon der Nikolaus mit seinen Gehilfen, die wieder für jedes Kind ein prall gefülltes Säckchen dabei hatten. Es folgte die schon erwähnte Verlosung der wertvollen Preise. Der Erlös der Tombola wird in diesem Jahr dem Kindergarten in Strümpfelbrunn zugute kommen.

468Gewinner Weihnachtsmarkt Waldbrunn

Unser Bild zeigt den Gewinner Bernhard Ihrig (Bildmitte) mit Ortsvorsteher Paul Scholl (2.v.li.) und weiteren Vertretern der Veranstaltergemeinschaft.(Foto: Hofherr) ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: