92-Jähriger verbrennt in Wohnhaus

Main-Tauber-Kreis. Beim Brand eines Wohnhauses in der Uiffinger Straße in Uiffingen verlor vermutlich der 92-jährige Hausbewohner sein Leben. Aus bislang unbekannter Ursache war das Feuer am Dienstag gegen 0.20 Uhr ausgebrochen. Ein Betreten des brennenden Objektes war bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte nicht mehr möglich.

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Uiffingen, Boxberg, Schweigern und Unterschüpf zeitweise mit bis zu 80 Mann im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude verhindern. Kreisbrandmeister Alfred Wirsching und der Bürgermeister der Stadt Boxberg, Christian Kremer, waren ebenfalls am Brandort.


Da das Gebäude einsturzgefährdet war und lange Zeit Glutnester loderten, konnte das Gebäude erst gegen 11.30 Uhr betreten werden. Wie befürchtet, wurde eine verbrannte männliche Leiche aufgefunden. Um es sich bei dem Toten um den 92-jährige Mann, alleinigen Bewohner des Hauses, handelt, wird noch abgeklärt. Die Höhe des Sachschadens wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist noch unklar; die Spezialisten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: