Polizeibericht vom 06.12.11

Drei Schwerverletzte
A 81. Zu schnell fuhr ein 35-jähriger Audifahrer am Montag gegen 19.45 Uhr auf der A 81 Richtung Würzburg. Zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken fuhr er auf einen Kastenwagen auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kastenwagen nach rechts und links in die Leitplanken, überschlug sich zweimal und kam auf der rechten Seite zum Liegen. Der 60-jährige Fahrer und seine beiden Mitfahrer wurden schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 25000 Euro.

Wirtschaftsgebäude im Weg
A 81. Einparken wollte ein 76-jähriger Audifahrer am Montag gegen 14.30 Uhr auf der Rastanlage Ob der Tauber West. Beim Einfahren in eine Parklücke vor dem Wirtschaftsgebäude der Rastanlage prallte er jedoch mit der Frontpartie seines Autos gegen die Außenwand des Gebäudes. Gesamtschaden: ca. 12000 Euro.

Zaun beschädigt
Hainstadt. Auf einer Länge von etwa drei Metern beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 15.30 und 19.20 Uhr an der Einmündung „Am Först“/ Bergstraße einen Jägerzaun. Der unbekannte Fahrer bog mit seinem Fahrzeug von der Straße „Am Först“ nach rechts in die Bergstraße ab und beschädigte dabei den Jägerzaun eines Anwesens. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von 1000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, in Verbindung zu setzen.


Pkw zerkratzt
Höpfingen. Die linke Fahrzeugseite eines in der Engelgasse geparkten Skoda zerkratzten unbekannte Täter am 5.12., zwischen 08.30 und 09.30 Uhr. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 1500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sollen sich beim Polizeirevier in Buchen, Tel. 06281/9040, melden.

Absperrung beschädigt
Haßmersheim. Die metallenen Durchfahrtssperren vom neuen Radweg zur L 588 bogen unbekannte Täter in der Zeit vom 02.12., gegen 17.00 Uhr bis 05.12., gegen 08.00 Uhr mit brachialer Gewalt auf. Dadurch wurden beide Absperrungen stark beschädigt. Der Sachschaden wird mit 1000 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sollen sich beim Polizeirevier in Mosbach, Tel. 06261/8090, melden.

Pkw beschädigt
Hainstadt. Mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten unbekannte Täter in der Nacht auf Montag, zwischen 19.30 und 07.00 Uhr den linken vorderen Kotflügel und die Fahrertür eines in der Bahnhofstraße abgestellten BMW. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, in Verbindung zu setzen.

SCHLECKER Logo 468x60

Unfallflucht
Katzental. Vermutlich mit einem weißen Kastenwagen streifte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, gegen 15.35 Uhr den Außenspiegel eines in der Fontanestraße geparkten Opel Vivaro. Anschließend setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt in Richtung Billigheim fort ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier in Mosbach, Tel. 06261/8090, in Verbindung setzen.

Nicht rechts gefahren
Buchen. Sachschaden von 1800 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 10.40 Uhr auf der Daimlerstraße in Höhe der „Fa. Henn“. Ein unbekannter Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Wagen in Richtung Einkaufszentrum und fuhr in der scharfen Linkskurve in Höhe der „Fa. Henn“ teilweise auf der Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Audi-Fahrer musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, nach rechts auf den Randstreifen ausweichen, konnte aber nicht verhindern, dass beide Fahrzeuge miteinander kollidierten. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Pkw, ähnlich einem Geländewagen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: