Seltenes Himmelsereignis über Waldbrunn

(Foto: Stefan Speth)

Waldbrunn. Einen Mondhalo gab es in der Nacht über Waldbrunn zu sehen. Damit dieses Naturereignis auftritt müssen Eiskristalle in Höhe von 8 bis 10 Kilometer vorhanden sein. Das Licht, in diesem Falle das des Mondes, wird von den durchsichtigen Kristallen gebrochen und bildet einen sogenannten 22°-Ring.

Auf das Himmelsereignis aufmerksam gemacht wurden wir durch unseren Leser Stefan Speth, der um 23:39 Uhr in Strümpfelbrunn das Foto geschossen hat.

468Mondhalo

(Foto: Stefan Speth)

Infos im Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mondhalo

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.