Spielcasino überfallen

Aglasterhausen. Einen Raubüberfall auf ein Spielcasino in der Straße „Am Henschelberg“ in Aglasterhausen haben drei Unbekannte am Freitagabend gegen 21.15 Uhr verübt. Hierbei wurde der 58-jährige Inhaber verletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Erbeutet wurden von den Tätern mehrere hundert Euro.

Gegen 21.15 Uhr stürmten zwei unmaskierte Männer mit Schlagwerkzeugen in das Casino, schlugen auf den 58-Jährigen ein und forderten die Herausgabe des Geldes. Als das Opfer Gegenwehr leistete, griff ein weiterer Täter, der sich zu diesem Zeitpunkt als mutmaßlicher Gast in dem Spielcasino aufhielt in das Geschehen ein und unterstützte seine Komplizen. Nachdem die Täter das Geld geraubt hatten, flüchtete das Trio in unbekannte Richtung.


Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1 (mutmaßlicher Gast): Ca. 175 cm groß, schlaksige Figur, dunkle Augenränder, sprach gebrochen deutsch, vermutlich türkischer oder albanischer Staatsangehöriger. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose
Täter 2: Ca. 160 bis 170 cm groß, dunkle kurze Haare, dunkler Teint, sprach gebrochen deutsch, vermutlich albanischer oder rumänischer Staatsangehöriger. Er trug ebenfalls eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose.
Täter 3: Ca. 160 bis 170 cm groß, dunkler Teint, Ausländer, dunkel gekleidet

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder Täterhinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: