Baden feiert 900. Geburtstag

Logobaden

Große Landesausstellung vom 16.06. – 11.11.2012

Neckar-Odenwald-Kreis. Nicht nur das Land Baden-Württemberg hat in diesem Jahr mit seinem 60. Geburtstag einen Grund zum Feiern, sondern auch der Landesteil Baden: Der kann 2012 auf eine bereits 900-jährige Geschichte zurückblicken. Im Jahre 1112 wird der Herrschaftstitel des „Markgraf von Baden“ in einer Urkunde nämlich erstmalig schriftlich genannt.

Auch im Neckar-Odenwald-Kreis hat man nicht wirklich etwas gegen Württemberg und die Schwaben, betont aber dennoch – mehr oder weniger augenzwinkernd –  die eigene Zugehörigkeit zu Baden. Ist es badisch, wenn man aus vollem Halse das Badnerlied singt, wenn man von der gemütlichen Lebensart schwärmt oder sich an die freiheitlichen Traditionen des „Musterländles“ erinnert? Fest steht, in kaum einer Gegend Deutschlands wird die regionale Identität so ausgeprägt gelebt wie im Südwesten. Doch was hat es mit dem „Badischen“ tatsächlich auf sich? Welche historischen Ereignisse und Personen haben Baden geprägt? Was davon ist in Erinnerung geblieben, und welche Entwicklungen haben über die Landesgrenzen hinaus Wirkung gezeigt?


Antworten auf diese und viele weitere Fragen will eine Große Landesausstellung anlässlich des Jubiläums im Badischen Landesmuseum Karlsruhe geben.  Rund 400 Objekte erzählen vom 16. Juni bis 11. November 2012 badische Geschichte durch Geschichten, vom zersplitterten Herrschaftsgebiet des Mittelalters über die liberalen Tendenzen im Großherzogtum bis zum Landesteil des heutigen Baden-Württembergs. Zudem eröffnen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (www.schloesser-und-gaerten.de) bereits am 18. Mai die Sonderausstellung „Das Haus Baden am Bodensee“, die bis 07. Oktober 2012 im Kloster und Schloss Salem zu sehen sein wird.

Infos im Internet:
www.landesmuseum.de/website/Deutsch/Sonderausstellungen/Vorschau/Baden_900_Jahre.htm

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: