SV Dielbach startet mit Remis

VfR Scheidental – SV Dielbach  2:2

Scheidental. (hd) Die ersten zehn Minuten hatte Scheidental ein leichtes Übergewicht und Dielbach spielte abwartend. Der erste Angriff des SVD brachte gleich das 0:1. Nach schönem Zuspiel von Patrick Springer war Dragan Balukcic frei vor dem Torwart und konnte den Ball ins Tor schieben (11. Min.). Danach hatte Scheidental mehr vom Spiel und zeigte sich ballsicher und kämpferisch. Bei Dielbach kam nach der Winterpause noch kein Spielfluss über mehrere Stationen zustande. Nach einer auf den langen Pfosten getretenen Ecke von links stand dort ein Scheidentaler völlig frei und konnte ungehindert zum 1:1 ins leere Tor köpfen (21. Min.). Kurze Zeit später verlor der SVD auf der rechten Abwehrseite den Ball an einen Gegenspieler, dieser passte quer und der Scheidentaler hatte aus kurzer Distanz keine Mühe zum 2:1 zu vollenden. Zwei Minuten später hatten die Einheimischen eine weitere hochkarätige Chance, als ein Stürmer den Ball volley verzog. Die letzte Möglichkeit vor der Pause hatte Emir Sigin, der den Ball aber vom linken Torraumeck am kurzen Pfosten vorbeischoss.


In der zweiten Halbzeit sah man eine deutliche Leistungssteigerung beim SV Dielbach. Es dauerte aber bis zur 57. Min. bis der erste vernünftige Angriff zu sehen war. Nach guter Vorarbeit von Schuh und Rückpass von der rechten Seite ging der schwer zu nehmende Ball von Balukcic knapp vorbei. Kurz danach streifte ein Freistoß von Schuh nach Torwartabwehr noch die Latte und Sigin kam nach Eckball am langen Posten zu einem Kopfball ans Außennetz. Die zunehmende Verlagerung des Spiels in die Scheidentaler Hälfte führte schließlich zum 2:2-Ausgleich. Schuh setzte sich am linken Strafraumeck durch und versenkte den Ball überlegt und unhaltbar ins lange Eck (63. Min.). Obwohl Dielbach in dieser Phase überlegen war, musste man jederzeit auf die Gegenangriffe aufpassen und vor allem die langen, hohen Bälle in den Strafraum brachten immer wieder Gefahr. Ein abgefälschter Ball von Steffen Lenz ging nur knapp über das Tor (76. Min.) und Oliver Hack tauchte rechts frei vor dem gegnerischen Torwart auf, der ihm an der Strafraumgrenze jedoch mit der Hand den Ball vom Fuß klatschen konnte (78. Min.). In den letzten zehn Minuten sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, es gelang den Dielbachern aber nicht, noch einen Treffer zu erzielen. So trennte man sich am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am Samstag, 17. März, um 15:00 Uhr, gegen den Topfavoriten SpVgg Neckarelz II.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: