SVS II unterliegt ersatzgeschwächt

SV Schefflenz II – VfR Fahrenbach 1:4

Einen verdienten Sieg konnten die Gäste aus Fahrenbach erzielen. Die
ersatzgeschwächte Heimmannschaft konnte den Gegner nicht wirklich gefährden.

Die Gäste aus Fahrenbach übernahmen gleich die Initiative und hatten klare
Feldvorteile. Es dauerte trotzdem bis zur 15. Spielminute bis zur ersten
guten Tormöglichkeit für den VfR. Ein Kopfball landete an der Querlatte.
Fast im Gegenzug donnerte für den SVS Steffen Becker den Ball aus spitzem Winkel an den Torpfosten. In der 24. Spielminute die Führung für die Gäste. Ein abgefälschter Ball landete bei Spielertrainer Crischa Kreis, der den Ball zum 0:1 platziert an SVS-Keeper Wetterich vorbei ins Tor schob. In der 33. Spielminute legte der VfR nach. Ein unabsichtlich zurück gespielter Ball konnte der Gästespieler vor dem SVS-Keeper erreichen und spitzelte den Ball zum 0:2 ins Tor. Fahrenbach ließ noch die eine oder andere gute Möglichkeit liegen und so ging es mit einer verdienten 0:2 Gästeführung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste gleich nach. Per Kopf aus kurzer
Distanz erzielte der VfR das 0:3. Danach hielten sich die Gäste zurück und
auch der SVS hatte wieder Spielanteile. Nach einem Eckball wurde Florian
Schreiweis regelwidrig gestoßen. Den fälligen Strafstoss verwandelte Steffen
Becker zum 1:3. Kurz darauf vergab Julian Köbler eine gute Möglichkeit zum
Anschlusstreffer. Nach einem abgewehrten Schuss der Gäste reagierte ein
weiterer Fahrenbacher am Schnellsten und erzielte aus spitzem Winkel den 1:4-Endstand.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: