Fünftklässler tauchen in „MusikWelten“ ein

Eberbach. (pm) Einen sinnlichen Zugang zur Musik erlebten zwei fünfte Klassen des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) Eberbach Mitte März 2012 in Mannheim. Ob ausgefallene aztekische Pfeifgefäße oder höfische Orchesterinstrumente aus aller Welt – die 39 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen, die Studienrätinnen Liv Knecht und Jutta Gewahl, waren beeindruckt von der Ausstellung „MusikWelten“ im Bassermannhaus.

Gemeinsam tauchten sie dann in der interaktiv konzipierten Schau tief in die außergewöhnlichen, zum Teil selten zu hörenden Klangwelten ein. Und erfuhren dabei, wie Musik als Mittel der Kommunikation verwendet wird, welche rituelle und symbolische Bedeutung ihr zukommt und welche Rolle sie bis heute spielt.


Zwei Museumspädagoginnen standen den beiden Klassen, die den musikverstärkten Zug gewählt haben, hilfreich zur Seite. In ihren jeweils einstündigen Führungen beantworteten sie viele Fragen der neugierigen Schülerinnen und Schüler. Musikalische Kostproben erhielten die Fünftklässler zudem über Kopfhörer. Gemessen an den Einträgen in das Gästebuch, kamen die „MusikWelten“ bei den Gymnasiasten prima an. Stellvertretend schrieb eine Schülerin: „Die fünften Klassen des HSG Eberbach waren hier – super Ausstellung!“



Zwei Musik-Klassen der Stufe 5 des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach besuchten die beeindruckende Ausstellung „MusikWelten“ im Bassermannhaus Mannheim. (Foto: p.)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: