Strom- und Telefonausfall in Walldürn

Walldürn. Ein 70-Jähriger beschädigte am Freitag, etwa um 15.45 Uhr, bei privaten Holzarbeiten auf der Gemarkung (74746) Höpfingen eine Energieversorgungsanlage der EnBW (Starkstromleitung von 110.000 Volt) durch einen gefällten Baum. Hierdurch erzeugte er einen Kurzschluss in einer Trafostation bei Walldürn. Dies führte zu einem etwa knapp zweistündigen Strom- und Telefonieausfall im Kernstadtgebiet Walldürn. (Nahezu) sämtliche dort ansässige private, öffentliche und gewerbliche Einrichtungen respektive Objekte waren betroffen: Banken / Einzelhandelsunternehmen mussten vorzeitig schließen, Maschinen (bei Betrieben) standen still, und es kam zu massiven Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.
Personen kamen – nach bisherigem Ermittlungsstand – nicht zu Schaden.
Der Sach- bzw. Produktionsausfallschaden ist zurzeit nicht bezifferbar.


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]