Margot Peterhänsel stellt „Heimatglück“ vor

von Liane Merkle

500MargotPeterhaensel

Margot Peterhänsel mit ihrem ersten Roman und Hund „Albert Einstein“, der ihr vielleicht so einiges für das Buch zugeflüstert hat. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. „Heimatglück“ hat sie ihren ersten Roman tituliert, die Mudauer Lyrikerin und Malerin Margot Peterhänsel, geb. Herhuth. Bei ihren bisherigen Veröffentlichung – sechs an der Zahl – hatte sie sich mit großem Erfolg ausschließlich mit Prosa und Kurzgeschichten beschäftigt. Doch einem inneren Zwang folgend, beschäftigte sie sich bei diesem Roman schriftstellerischen Debüt ausgiebig mit dem Sehnsuchtsthema unzähliger Menschen: „Dem Sieg des Guten über das Böse“.


Margot Peterhänsel ist davon überzeugt, dass die nicht abreißenden Naturkatastrophen und die unglaublichen Schicksalsschläge unserer Zeit eine Reinigung der Welt bedingen, die Menschen wachrüttelt und Mitgefühl sowie Hilfsbereitschaft zur Folge haben. Zwangsläufig werden dadurch auch der Respekt vor der Schöpfung und die Liebe zur Umwelt geweckt. „Solche Eigenschaften schenken den Menschen auch Toleranz und lassen Freundschaften und Wir-Gefühle entstehen.“

Und genau das seien die allerbesten Zutaten für „Heimatglück“ oder wie der Untertitel beschreibt: „Ein Gnadenhof für Menschen und Tiere ist wie eine Filiale der Himmelsfabrik“. Natürlich hat die künstlerisch begabte Autorin das Buch und den Umschlag entsprechend dem Thema auch selbst illustriert.

Man sieht also schon vor dem ersten Satz des Romans ein buntes Sammelsurium an Menschen und Tieren jeglicher Altersklasse, Rasse und Charaktere. In diesem ersten Teil ihres Romans konzentriert sich die Autorin auf die Grundidee „Gnadenhof“ und auf die Personen und Tiere, die hier ihr dauerhaftes Heimatglück finden könnten.

In den Fortsetzungen – nein, das verrät sie noch nicht, obwohl die Manuskripte schon fast fertig sind.


Erst einmal geht es um jede Menge Randgruppen, die eine tolle Lebensgemeinschaft bilden können, wenn sie sich vorurteilsfrei und tolerant begegnen. Man darf miterleben, wie die Weisheit der Alten mit der Kraft der Jungen, der Toleranz der Gütigen und der Unschuld von Kindern und Tieren ein unglaubliches Potential an Freundschaft, Stärke und Lebensmut freisetzt. Heimatglück ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: