Mitgliederversammlung der Unternehmerinnen

Rückblick und Vorausschau

Buchen. (pm) Die reguläre Mitgliederversammlung des Unternehmerinnen-Forum NOK e.V. fand am 14. März 2012 in Buchen statt. Trotz der witterungsbedingten Verlegung des Termins vom Januar auf den März war leider kaum eine größere Resonanz als in den Vorjahren zu spüren. Die 1. Vorsitzende Felicitas Zemelka begrüßte die anwesenden Mitglieder, sowie Adelheid Knoll als Beauftragte für Chancengleichheit des Landratsamtes und als Gast Marion Schmidt-Kowalke vom Landratsamt NOK, Fachdienst Landwirtschaft.

Zu Beginn der Versammlung stellt diese das Förderprogramm „Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum“ der Ministerien und der EU vor. Ziel dieses noch bis 2013 geltenden Programms ist es, im ländlichen Raum die Einkunftssituation der Frauen zu verbessern, Arbeitsplätze zu schaffen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und nicht zuletzt die strukturelle Entwicklung der Region durch Förderung entsprechender Innovativer Maßnahmen. Gefördert werden in diesem Zusammenhang Qualifizierungsmaßnahmen, Existenzgründungen und Netzwerke. Interessentinnen können weiter Informationen bei Marion Schmidt-Kowalke im Landratsamt Buchen erhalten.


Im Anschluss folgte der Bericht der 1. Vorsitzenden. Nach nunmehr sieben Jahren Vereinsbestehens stand das vergangen Jahr unter dem Focus der Standortbestimmung und Weiterentwicklung. Im März nahm die Vorstandschaft an einem Workshop teil mit dem Ziel einer Analyse des Ist-Zustandes und der Findung neuer Perspektiven. Hauptergebnis dieses Workshops war die anschließend durchgeführte Mitgliederbefragung, deren Konsens sowohl Bestätigung der bisherigen Aktivitäten und Aktionen als auch konstruktive kritische Anmerkungen war. Aus dieser Mitgliederbefragung heraus wurde daraufhin ein neues Leitbild entworfen. Des Weiteren wurden die bisherigen monatlichen Stammtische umgestaltet zu Netzwerkabenden mit neuen, jeweils wechselnden Schwerpunkten. Auch soll die interne Kommunikation verbessert werden. Die Website des Unternehmerinnenforums wurde grundlegend überarbeitet. So kann auch dort ein reger Informationsfluss innerhalb des Forums sowie auch für Interessierte stattfinden. In Arbeit sind noch ein entsprechender Flyer und Roll-up zur Außenpräsentation. Felicitas Zemelka dankte zum Abschluss der Vorstandschaft für die Zusammenarbeit, den Mitglieder für die Teilnahem und das „Sich-Bewegen-Lassen“ und auch Adelheid Knoll für die Unterstützung.

ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

In ihrem Bericht gab die Schriftführerin Brigitte Münig einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Es fanden 8 Vorstandschaftssitzungen statt. Neben sechs Netzwerkabenden bzw. Vorträgen waren weitere Aktivitäten: im März die Teilnahme am Frauentag, im April die Teilnahme an der Rittwiesenmesse in Billigheim, im Juni die mittlerweile traditionelle Visitenkarten-Party auf Schloss Neuburg, Besuch des Frauentages im September, Mitgestaltung der Frauenwirtschaftstage im Oktober in Buchen und zum Abschluss die Weihnachtsfeier.

Die Kassenwartin Diana Frenzel bestätigte für 2011 eine stabile finanzielle Situation des Unternehmerinnenforums. Zum Jahresende waren 46 Frauen Mitglied. Nach der Bestätigung der ordnungsgemäßen Buchführung durch die Kassenprüferinnen Reinhilde Baumann und Lilo Ciapka wurde die Vorstandschaft auf Antrag einstimmig entlastet. Da der Vorstand auf zwei Jahre gewählt wird, fanden dieses Jahr keine Neuwahlen statt.

Weitere Tagesordnungspunkte waren das Ergebnis der Mitgliederbefragung und das Leitbild. Es sollte im Rahmen der Jahreshauptversammlung nochmals Raum gegeben werden zum Austausch, Information und Diskussion. Felicitas Zemelka trug eine Zusammenfassung der Antworten auf die gestellten Fragen vor, die bereits auch im Herbst an alle Mitglieder versendet wurde. Somit gab sich die Gelegenheit für Rückfragen und detaillierte Information. Auch zum Ende der Versammlung entwickelte sich ein reger, offener und sehr konstruktiver Meinungsaustausch über die weiter Entwicklung und Ziele des Unternehmerinnenforums.


Im Ausblick auf 2012 wurde das Jahresprogramm vorgestellt. Wie gewohnt findet jeden zweiten Mittwoch im Monat ein Treffen statt. Bereits im Februar hielt Christin Dietz-Roth einen Fachvortrag über den Umgang mit Konflikten. Weiter ist geplant ein Fachvortrag über häusliche Unterstützung und Pflege durch Cornelia Friedrich; zwei Netzwerkabend mit den Themen „Kundenbindung im Internet“, moderiert von Felicitas Zemelka und „Marketing – Kundenwerbung“, moderiert von Beate Tomann; Doris Bermich stellt ihre Hundeschule und Therapiehunde vor; die Visitenkartenparty im Juni und eine Kooperationsveranstaltung des Unternehmerinnenforum mit der Gleichstellungsbeauftragen Adelheid Knoll im Oktober. Genaue Örtlichkeiten und ggf. Themen werden noch rechtzeitig in der Tagespresse und auf der Homepage des Unternehmerinnenforums bekannt gegeben. Interessentinnen sind herzlich eingeladen, ganz unverbindlich an einem der nächsten Netzwerkabende teilzunehmen oder sich im Internet zu informieren.

Infos im Internet:

www.unternehmerinnenforum-nok.de

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: