Länderübergreifende Römerausstellung

500Laenderuebergreifende Roemerausstellung

(Foto: LRA)

Osterburken. (lra) Die Vorbereitungen zu einem großen deutsch-ungarischen Gemeinschaftsprojekt gehen am Römermuseum in Osterburken in die letzte Runde. Letzte Ausstellungsstücke werden von Dr. Jörg Scheuerbrandt, dem Leiter des Römermuseums, und seinen Mitstreitern Dr. Eszter Harsányi und Dr. Martin Kemkes (von links) vom Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg ausgepackt und an Ort und Stelle gebracht. Denn schon am Freitag, 30. März, wird – aus Platzgründen in der Volksbank Kirnau in Osterburken – die Ausstellung „Im Auftrag des Adlers: Publius Ferrasius Avitus. Ein Soldat Roms in Krieg und Frieden“ feierlich eröffnet.


Dabei geht es um das große Thema der Mobilität im Römischen Reich, das beispielhaft anhand der Lebensgeschichte des Soldaten Publius Ferrasius Avitus dargestellt wird. Dessen „Radius“ reichte tatsächlich von seiner Geburtsstadt Savaria (dem heutigen Szombathely im ungarischen Komitat Vas) bis in unsere Region, in der er viele Jahre seinen Dienst versehen hat. Vor dem Hintergrund der Partnerschaft des Neckar-Odenwald-Kreises und des Komitats Vas also ein idealer „Aufhänger“ für ein deutsch-ungarisches Gemeinschaftsprojekt, an dem das Archäologische Landesmuseum Baden-Württemberg ganz erheblich beteiligt war.


Ministerpräsident Winfried Kretschmannn persönlich hat die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen. Die Ausstellung wird vom 31. März bis 14. Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen sein, bevor sie Station macht beim Archäologische Landesmuseum in Konstanz und 2013 dann im Savaria Museum in Szombathely.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: