Neue Heimat in der Katzenbuckel-Therme

Waldbrunn (mh) Die Eberbacher Seniorenwassergymnastikgruppe des DRK feiert einjähriges Jubiläum in ihrer neuen Heimat, der Katzenbuckel-Therme in Waldbrunn.

Aufgrund der Schließung des Dr. Schmeißer Stiftes Eberbach, mussten die Schwimm- und Wassergymnastikgruppe des DRK Eberbach ein neues Schwimmbad für Ihre Aktivitäten suche. „Es war für uns alle in der Gruppe ein Schock, dass wir zum Jahresende 2010, nach 13 Jahren des gemeinsamen Wassersports, die Seniorenwassergymnastikgruppe auflösen sollten“, berichtet die Gruppenleiterin Karin Wiegel.



Glücklicherweise kam Karin Wiegel auf die Idee sich alternativ zur Auflösung, an das Rathaus Waldbrunn zu wenden, schließlich hatte hier gerade die neu sanierte „Katzenbuckel-Therme“ Eröffnung gefeiert. Nach einem Telefonat mit dem Kämmerer der Gemeinde, Joachim Gornik erhielten die Frauen die Zusage ihre wöchentliche Wassergymnastik im Fitnessbecken der Katzenbuckel-Therme abhalten zu können. Da es mehrere Nichtschwimmerinnen in der Gruppe gibt, passten die örtlichen Gegebenheiten mit dem flach abfallenden Fitnessbecken wunderbar und die Freude bei den Frauen war groß, auch weiterhin Wassersport betreiben zu können. Leiterin Karin Wiegel bedankte sich anlässlich des Juniläums beim Deutschen Roten Kreuz Eberbach und dem Kreisverband Heidelberg, hier im besonderen bei Petra Herold, für die Genehmigung den Kurs in einem Schwimmbad außerhalb Eberbachs abhalten zu dürfen.



Ein weiterer Dank ging an Schwimmbadleiter Paul Scholl und dessen Team für die nette, zuvorkommende Gastfreundschaft in der Waldbrunner Katzenbuckel-Therme. „Meine Damen und ich fühlen uns in Katzenbuckel-Therme sehr wohl und hoffen noch sehr lange dieses Angebot nutzen zu können“, so Karin Wiegel abschließend.

DRK Seniorenbecken

Den Frühling nutzten die Teilnehmer, um das 34° C warme Außenbecken zu nutzen . Am Beckenrand Leiterin Karin Wiegel (re.) und Schwimmbadleiter Paul Scholl. (Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: