Mit Pkw in den Neckar gefahren

Binau. Mit ihrem Pkw in den Neckar gefahren ist am Dienstag gegen 11.20 Uhr eine 83-jährige Frau, die auf der B 37 in Richtung Heidelberg unterwegs war.

Aus bislang ungeklärter Ursache war die in einer Neckartalgemeinde wohnende Frau bei ihrer Fahrt nach links von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinuntergefahren, woraufhin das Auto in den Neckar geriet. Die 83-Jährige konnte sich noch selbst aus dem sinkenden Auto befreien und wurde von einem hinzukommenden Zeugen an Land gezogen, wo sie das Bewusstsein verlor.


Nach notärztlichen Reanimationsmaßnahmen wurde die Frau mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da zunächst nicht auszuschließen war, dass sich weitere Insassen in dem Pkw, der rasch im Neckar versunken und abgetrieben war, befinden erfolgte durch die Rettungskräfte eine Absuche des Neckars, bei der neben Tauchern auch ein Rettungshubschrauber des ADAC im Einsatz war.

Nachdem der BMW der Frau im Wasser lokalisierte werden konnte, wurde dieser mit Hilfe eines Kranwagens der Heilbronner Feuerwehr geborgen. Wie sich hierbei und den weiteren polizeilichen Ermittlungen herausstellte, war die Frau zum Unfallzeitpunkt allein mit ihrem Pkw unterwegs gewesen.


Zur Durchführung der Suchmaßnahmen sowie Bergungs- und Rettungsarbeiten waren Polizei, Notarzt, DRK, die Feuerwehr von Mosbach, Neckarelz und Diedesheim, DLRG Mosbach und Eberbach sowie die Feuerwehr Heilbronn im Einsatz. Gegen 13.30 Uhr war die Bergung des Pkws aus dem Neckar abgeschlossen. Die B 37 musste während des Einsatzes teilweise kurzzeitig gesperrt werden. Ebenfalls gesperrt war der Neckar für den Schiffsverkehr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: