Grüne für attraktives Konversionskonzept

Bildung, Energie, Biosphärengebiet als Leitideen

Neckar-Odenwald-Kreis. (cdz) „Konversion im ländlichen Raum, Konversion in Hardheim“ lautete das Thema der jüngsten Fraktionssitzung der Grünen Kreisrätinnen, das in Elztal stattfand, dem Wohnort der dortigen Bürgermeister-Kandidatin Gabi Metzger. Minister Alexander Bonde, zuständig auch für den Ländlichen Raum, hatte sich am Freitag der vergangenen Woche im Rahmen der zweiten Standort-Konferenz in Hardheim über die Situation vor Ort informiert und klare Aussagen durch das Land zum 11. April in Aussicht gestellt (NZ berichtete).


Insbesondere sieht er den Bund – die für die Bundeswehrreform verantwortliche politische Ebene – in der Pflicht, rasch wirksam zu handeln und Instrumente und Gelder für die Konversion zur Verfügung zu stellen. Die Grüne Kreistagsfraktion war bei der von der SPD-Landtagsfraktion initiierten Veranstaltung mit Christine Denz, Simone Heitz und Gabi Metzger und mit Christine Böhm als Grüner Kreisvorsitzender vertreten und brachte sich mit konstruktiven Vorschlägen ein.

„Mehr Weitblick und Realitätssinn“ hatte die Kreistagsfraktion bereits vor zwei Jahren – vergeblich – in einer Resolution gefordert. Schon damals hätte man Maßnahmen zur Konversion und für frühe Weichenstellungen andenken können, wie z. B. Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter der Bundeswehr. „Von anderen lernen“ könnte laut Christine Denz heute eine Leitidee sein; beispielsweise Rheinland-Pfalz habe viel Erfahrung mit erfolgreichem Strukturwandel. Sie hob die dortige „Energielandschaft Morbach“ hervor.


Die Grünen sehen in den Konversionsflächen Potentiale für Gewerbeansiedlungen über Flächen zu regenerativer Energiegewinnung bis hin zu Chancen durch Tourismus und Naturschutz. Fraktionsvorsitzende Simone Heitz warb für ein „Biosphärengebiet Odenwald-Bauland“, das nach dem Prinzip „Schützen durch Nutzen“ aufgebaut werde. Für wichtig erachten die Grünen, dass die Bürger frühzeitig eingebunden und ernst genommen werden. Der Forderung aller Konferenz-Teilnehmer nach Forschungs-, Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen und nach einer Machbarkeitsstudie schlossen sich die Grünen an. Angesichts des besonders im Ländlichen Raum dramatisch verlaufenden demographischen Wandels lägen erhebliche Chancen in einem attraktiven Konversionskonzept.

Gruene fuer attraktives Konversionskonzept

Unser Bild zeigt von links: Kreisrätin Gabi Metzger, MdL Willi Halter MdL, den wehrpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, Kreistagsfraktionsvorsitzende Simone Heitz, Minister Alexander Bonds, MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel, die stellvertretende Landtagsfraktionsvorsitzende sowie Kreisrätin und Kreisvorsitzende Christine Denz. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: