Polizeibericht vom 28. März 2012

Auffahrunfall

Buchen. Auf eine in der Hettinger Straße verkehrsbedingt haltende Opel-Fahrerin ist am Montagnachmittag ein 46-jähriger Mercedes-Lenker aufgefahren. Die 38-jährige Opel-Fahrerin sowie ihr Mitfahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Mit Fahrrad gestürzt

Mosbach. Aus unbekannter Ursache ist am Dienstagnachmittag eine 47-jährige Radfahrerin gestürzt, die von der Straße „Am Henschelberg“ in Richtung Hammerweg gefahren ist. Die Frau erlitt eine Kopfverletzung und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.


Vorfahrt missachtet

Mosbach. Mit einem Mercedes ist am Dienstagvormittag in der Eisenbahnstraße ein 60-jähriger Volvo-Fahrer kollidiert. Der Volvo-Fahrer wollte von der Bleichstraße auf die Eisenbahnstraße einbiegen und missachtete die Vorfahrt des Mercedes-Fahrers. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Gegenstand von Lkw-Ladefläche verloren – Pkw beschädigt

Mosbach. Von einem von der Ladefläche eines Baustellen-Lkw herunterfallenden Gegenstand wurde am Dienstag um 10.10 Uhr ein Opel beschädigt, dessen Fahrerin auf der Odenwaldstraße (B 27/B292) in Richtung Buchen unterwegs war. An dem Opel entstand hierbei ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Lkw-Fahrer, der möglicherweise nichts von dem Vorfall bemerkt hat, weiter. Der Baustellen-Lkw, der zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Mosbacher Kreuz fuhr, hat eine weiße Ladefläche. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Hinweise auf den Lkw bzw. dessen Fahrer geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.


Bei Wendemanöver kollidiert

Mosbach. Zusammengestoßen sind am Mittwoch um 07.20 Uhr eine Opel-Fahrerin und ein Ford-Fahrer bei der Haltebucht vor dem Nikolaus-Kistner-Gymnasium in der Jean-de-la-Fontaine-Straße. Da Beide mit ihren Fahrzeugen Wendemanöver durchführten bzw. rangierten und der Unfallhergang unklar ist, werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Nach Überschlag schwer verletzt

A 81. Einen Moment nicht aufgepasst hat ein 35-jähriger Opel-Fahrer am Dienstagabend auf der BAB A 81 bei Möckmühl. Er hat deshalb einen vorausfahrenden Audi zu spät erkannt und streifte das Heck des Wagens. Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn und überschlug sich an der angrenzenden Böschung. Mit schweren Verletzungen musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Die Audi-Fahrerin blieb unverletzt. Sachschaden: 6000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: