Senioren-Union im Kreis gegründet

Logoseniorenunion„Kein Jubelverein für CDU-Politiker“

Dallau. (lrj) Im Gasthaus „Zur Pfalz“ in Dallau fand die Gründungsversammlung der Senioren-Union (SU) im Neckar-Odenwald-Kreis statt. Zu Beginn begrüßte CDU-Kreisgeschäftsführer Markus Haas für den erkrankten CDU-Kreisvorsitzenden Ehrenfried Scheuermann die Gründungsteilnehmer und zeigte sich über die große Resonanz erfreut.

Der SU-Bezirksvorsitzende Klaus Bühler ging in seinem Grußwort auf die allgemeine politische Lage und den demographischen Wandel ein. Die CDU sei zwar die Partei, die als besonders konservativ angesehen werde, sie war und ist aber auch die Partei, die Herausforderungen in Folge von Veränderung stets annahm und die notwendigen Änderungen umsetzte, so Bühler.


Hans Rüdinger, Initiator der Senioren-Unions Gründung, dankte den Teilnehmern für das rege Interesse und führte aus, dass die Senioren-Union nicht im Wettbewerb mit bestehenden Senioren-Vereinen treten möchte, sondern die Aufgabe der Senioren-Union im Neckar-Odenwald sei die politische Zukunftsmitgestaltung und die politische Einmischung. „Der demographische Wandel unserer Gesellschaft braucht dringend den Einsatz der politisch orientierten aktiven Senioren, um die Probleme dieses Wandels für alle Mitbürger positiv zu gestalten“, so Rüdinger. Die SU werde kein Jubelverein für die CDU-Politiker sein, und sie werde auch nicht in Wettbewerb mit den Seniorenvereinen treten, die sich besonders  der gemeinsamen Gestaltung des Alltags der Senioren widmen. Die SU soll sich auf die Lösung der vielfältigen vor uns stehenden Herausforderungen konzentrieren, so der allgemeine Tenor. Dabei sind sich die Senioren sehr wohl bewusst, dass politisches Handeln bald ohne sie nicht mehr geht.

Nach dem einstimmigen Gründungsbeschluss leitete SU-Bezirksvorsitzender Klaus Bühler die Wahlen, welche folgendes Ergebnis brachten. Als Kreisvorsitzender wurde Hans Rüdinger (Mosbach) gewählt. Als Stellvertreter fungieren Freifrau Gabriele von Gemmingen-Guttenberg (Haßmersheim) und Gerhard Raab (Buchen). Als Schatzmeister wurde Otto Schmutz (Seckach) gewählt, Pressereferent wurde Leo Richard Johmann (Mosbach) und Klaus Roos (Mosbach) übernahm das Amt des Schriftführers. Als Beisitzer unterstützen Ingeborg Horak (Mosbach), Ingrid Lottes (Mosbach), Bernward Stiller (Waldbrunn), Karl-Heinz Lewa (Binau) und Hans Salch (Aglasterhausen).

In der sich anschließenden Diskussion wurde von Manfred Pfaus, langjähriger Landtagsabgeordneter, die besorgniserregenden Erhebungen des Landesstatistikamtes in Bezug auf die Einwohnerentwicklung im Neckar-Odenwald-Kreis aufgezeigt. Pfaus forderte dazu auf, ein Gremium von Fachkräften zu berufen, die mögliche Strategien erarbeiten sollen um diesen Negativtrend Einhalt zu gebieten. Dazu brauche unsere Region langfristig qualitative und attraktive Arbeitsplätze und Lebensbedingungen, so Pfaus.


Abschließend wiesen Rüdinger und Haas nochmals darauf hin, dass die SU offen für alle Bürgerinnen und Bürger ist, die das politische Gespräch suchen und die christlich-/ ethischen und die demokratischen Grundsätze anerkennen. Die Senioren Union ist eine eigenständige Vereinigung innerhalb der CDU. Die Mitgliedschaft in der Senioren Union setzt somit keine Mitgliedschaft in der CDU voraus. Interessierte können sich unter 06261 / 931120 gerne informieren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: