Innenminister zeichnete Soldaten aus

Neckar-Odenwald-Delegation beim Festakt des Innenministers und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Neckar-Odenwald-Kreis. (rt) Die vorbildliche ehrenamtliche Unterstützung von Soldaten und Reservisten zur Unterstützung der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge hob der Innenministers von Baden-Württemberg Reinhold Gall in einem Festakt im Stuttgarter Schloss hervor. Es sei nicht selbstverständlich, dass Soldaten und Reservisten in ihrer Freizeit die Arbeit des Volksbundes in so vorbildlicher Weise unterstützten, sagte Minister Gall. Sei es, dass man sich um Kriegsgräber im In- und Ausland kümmere, sei es dass man am Volkstrauertag die Ehrenwache stelle oder dass man im November jeden Jahres durch Haus- und Straßensammlungen Geld für die Friedensarbeit des Volksbundes sammle, das alles sei nicht selbstverständlich. Deshalb halte er es, so der Innenminister,   für seine Pflicht, dieses Engagement auch öffentlich zu würdigen.


Im Verlauf des Festaktes erfuhren die Anwesenden die jetzt erst möglich gewordenen Bestattungen auf Soldatenfriedhöfen in den Nachfolgestaaten von Jugoslawien. So werde gerade ein deutsch-montenegrinische Jugendarbeitsinitiative ins Leben gerufen und die Anlage von Soldaten-Friedhöfen in Montenegro begonnen. In über 80 Staaten unterhalte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Soldatenfriedhöfe. Gemeinsame Arbeitscamps mit Jugendlichen und Soldaten und Reservisten aus Deutschland und den Gastländern fördere die Entwicklung, dass aus ehemaligen Feinden Freunde würden. Dies geschehe europaweit unter der Ägide des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, was allerdings ohne die tatkräftige Hilfe aktiver Soldaten und Reservisten nicht möglich wäre. Besonders aktive Soldaten und Reservisten aus Baden-Württemberg wurden anschließend von Innenminister Reinhold Gallo und Volksbund Vizepräsident Dr. Andriof und dem Landesvorsitzenden der Reservisten Ralf Bodamer mit der Ehrennadel und Ehrenurkunde des Volksbundes in verschiedenen Ehrungsstufen ausgezeichnet.


Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis waren unter Leitung des stellvertretenden. Kreisvorsitzenden und Volksbund-Kreisbeauftragten Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer zwei aktive Soldaten vom Logistikbataillon 461 Walldürn und zwei Reservisten der Reservistenkameradschaft Lohrbach-Reichenbuch zur Ehrung eingeladen worden. Innenminister Reinhold Gall würdigte die jahrzehntelange Arbeit zugunsten des Volksbundes vom früheren Lohrbacher RK-Vorsitzenden Hauptfeldwebel d.R.Ralf Schulz und heutigen Vorsitzenden Stabsfeldwebel d.R. Manfred Hummel (Reichenbuch) und zeichnete beide mit dem Ehrenzeichen in Gold aus. Vom Logistikbataillon 461 Walldürn wurden der Stabsfeldwebel Martin Kollmar und der Obergefreite Ugur Karasu mit Urkunde und Abzeichen geehrt.

500RNO Reservisten beim Innenminister Gall

Das Foto zeigt die beiden geehrten Reservisten mit OTL d.R. Gerd Teßmer und Innenminister Reinhold Gall. (Foto: rt)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: