Polizeibericht vom 07. Juni 2012

Im Straßenverkehr genötigt

Haßmersheim. Am Dienstag zwischen 23:00 Uhr und 23:15 Uhr wurde eine auf der L 588 und anschließend auf der B 27 in Richtung Mosbach fahrende Fiat-Fahrerin durch den Fahrer eines dunklen älteren Peugeots genötigt. Eventuell wurde der ganze Vorfall von einem hinterherfahrenden Geländewagenfahrer beobachtet. Zeugen, insbesondere der Geländewagenfahrer, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261/809-0 in Verbindung zu setzen.


Mysteriöse Verletzungen

Neckarsulm. Verkehrsteilnehmer meldeten am heutigen Morgen gg. 05.30 Uhr zunächst über Polizeinotruf, dass sich auf der Neckartalstraße, auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Untereisesheim , ein Verkehrsunfall ereignet haben soll, bei dem eine Person verletzt wurde.  Bei Eintreffen der Polizeistreife konnte jedoch lediglich ein 35-jähriger Mann angetroffen werden, der am gesamten rechten Arm schwere Schürfwunden aufwies. Er gab an, dass er zuvor auf dem Bockbierfest in Hagenbach war. Er würde in Waibstadt wohnen. Wie er auf die Neckartalstraße kam und woher die Verletzungen stammen sei ihm völlig unklar. Auch die Polizisten konnten dem Mann nicht weiterhelfen, da nichts auf einen Unfall hindeutete und die Verletzungen sehr mysteriös seien.  Zur Versorgung des verletzten Fußgängers war ein Rettungswagen im Einsatz.  Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon  07132/93710 entgegen.


Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Mosbach. Am Mittwochmittag kam es gegen 11:45 Uhr in der Eisenbahnstraße in Mosbach, kurz nach dem Kreisel am Majolika-Center zunächst zu einem verbalen Konflikt zwischen einem Fahrradfahrer und einer Smart-Fahrerin. Im weiteren Verlauf stürzte der in Richtung Odenwaldstraße fahrende Fahrradfahrer unmittelbar als die Smart-Fahrerin ihn überholte. In Folge des Sturzes wurde der Fahrradfahrer verletzt und musste ambulant im KKH Mosbach behandelt werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon: (06261) 8090, entgegen. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: