Zwei Landesbischöfe im fideljo

Delegationen der Landeskirchen von Baden und Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz trafen sich in Mosbach

Mosbach. (pm) Hochkarätigen Besuch aus gleich zwei evangelischen Landeskirchen hatte am Montag das Begegnungszentrum fideljo. Delegationen der Evangelischen Landeskirche in Baden und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz mit den beiden Landesbischöfen Dr. Ulrich Fischer und Dr. Markus Dröge an der Spitze trafen sich dort zum Gedankenaustausch. Nicht zum ersten Mal, denn die Partnerschaft zwischen den beiden Kirchen reicht bis in DDR-Zeiten zurück.

Im Gespräch mit Mitgliedern des Bezirkskirchenrats ging es unter anderem um Erfahrungen mit dem Kirchenkompass und die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst. Dr. Hanns-Lothar Förschler, Vorstandsvorsitzender der Johannes-Diakonie Mosbach, hieß die Gäste herzlich willkommen, die sich in den neu gestalteten Räumen des fideljo sichtlich wohl fühlten.

 Zwei Landesbischoefe in Mosbach

Gruppenbild der Delegationen der Landeskirchen von Baden und Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, in der Mitte die Landesbischöfe Dr. Markus Dröge und Dr. Ulrich Fischer, rechts Dr. Hanns-Lothar Förschler, Vorstandsvorsitzender der Johannes-Diakonie Mosbach. (Foto: pm)


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]