Als Team auf den vierten Platz

Kirchzarten/Waldbrunn. Alessandro Sepp vom Team WHEELER-iXs  bestritt am vergangenen Wochenende beim größten Deutschen  Marathonfestival der Mountainbiker in Kirchzarten im Schwarzwald  die Kurzdistanzstrecke mit einer Länge von  43 Km und knapp 1.000  Höhenmetern. 

Dieses Rennen  diente auch als erster Test  zur Abstimmung  und Vorbereitung mit seinem Teamkollegen Yves Ketterer, die ab Mitte August, die Trans Schwarzwald, ein MTB-Etappenrennen, in Angriff nehmen werden. Die beiden Nachwuchsbiker erhielten vom Veranstalter eine Wildcard und wurden von Teamchef Klaus Ketterer für dieses einzigartige Rennen nominiert.


Nachdem in der Nacht vor dem Start in Kirchzarten ein heftiger Gewitterschauer  über dem Hochschwarzwald die Strecke  etwas aufgeweicht hatte, war die Schwüle  des Vortages verschwunden, sodass optimale Rennbedingungen herrschten.

Um 11.20 Uhr nahmen beide Sportler in das Rennen aus dem ersten Startblock heraus auf. Schnell konnten sich Sepp und Ketterer  in einer Spitzengruppe vom Rest des Feldes absetzen. Bei Yves Ketterer machte sich allerdings eine Sturzverletzung vom Vortag bemerkbar. Darüber hinaus konnte er aufgrund einer längeren krankheitsbedingten trainingsfreien Zeit im Frühjahr das hohe Tempo nicht ganz mitgehen.

So musste das Team Ketterer/Sepp einen Rückstand von 15 Sekunden auf die Spitze zulassen. Dank regelmäßigem Wechsel in der Führungsarbeit, bei der sich die jungen Sportler hervorragend ergänzten, blieben sie auf Tuchfühlung. Insbesondere am langen Anstieg hinaus zur Stollberghütte, den die Biker angefeuert von Zuschauermassen erklommen, hatten sie Sichtkontakt zu den Spitzenfahrern.


Daran änderte sich auch bis drei Kilometer vor dem Ziel nichts. Erst auf den letzten 3.000 Metern ins Kirchzartener Stadion, bei dem nochmals ein feuchtes Wiesenstück bewältigt werden musste, ließ die Kraft nach, weshalb das Wheeler-Team das Tempo reduzieren musste. Dennoch konnten Yves Ketterer und Alessandro Sepp den Rückstand in Grenzen halten und den vierten Platz in ihrer Altersklasse und den 15. Platz im Gesamtfeld feiern.

Dank der harmonischen Teamleistung blicken die Nachwuchsbiker optimistisch auf die Herausforderung Trans Schwarzwald. 

Sepp Ketterer

Das Team Yves Kletterer und Alessandro Sepp. (Foto: Sportograf)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: