MGV Schollbrunn feiert Dreifach-Jubiläum

500 Geehrten Saenger MGV Schollbrunn

Die geehrten Sängerinnen und Sänger mit den Vorsitzenden Guntram Haas (re.) und Ralf Ihrig (2.v.re.). (Foto: Joachim Spies)

Schollbrunn. Mit einem Festbankett begannen am Freitag die Feierlichkeiten zum 145. Jubiläum des MGV Schollbrunn. Hierzu konnte Vorsitzender Guntram Haas trotz des Viertelfinalspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Griechenland zahlreiche Ehrengäste, darunter MdL Georg Nelius, Bürgermeister Klaus Schölch, Kreisrat Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Ortsvorsteher Alexander Helm im Festzelt begrüßen. Auch die befreundeten Chöre aus umliegenden Ortschaften waren gekommen, um das Festbankett mit einem Freundschaftssingen zu beschließen.

In einer kurzen Festansprache ging Vorsitzender Haas auf die Geschichte des ältesten Waldbrunner Vereins ein und wies darauf hin, dass man neben dem 145-jährigen Vereinsbestehens auch den 40. Geburtstag des gemischten Chors „Junge Harmonie“ sowie das 20. Dirigentenjubiläum von Marius Tanasescu feiert.


Anschließend hob Haas die Bedeutung des Gesangs, insbesondere in einem Chor, für die Gesundheit hervor. Wissenschaftler hätte herausgefunden, dass das Singen wirksamer sei als pharmazeutische Produkte. Er appellierte daher an alle, sich einem Cho anzuschließen.

Landespolitiker MdL Georg Nelius forderte ob des so dargestellten gesundheitlichen Aspekts des Gesangs in seinem Grußwort die Übernahme der Mitgliedsbeiträge durch die Krankenkassen. Er hob daneben auch den sozialen Faktor der Chöre hervor, die dem menschlichen Miteinander förderlich seien. Musik sei die einzige Weltsprache, die keiner Übersetzung bedürfe, zitierte Nelius abschließend den Schriftsteller Berthold Auer.

Bürgermeister Klaus Schölch und Ortsvorsteher Alexander Helm überbrachten die Glückwünsche der Gemeinde bzw. des Ortsteils und lobten die Bedeutung des MGV für das kulturelle Leben auf dem Winterhauch. Ein Gemeinwesen sei ohne Vereine nicht denkbar, stellte Bürgermeister Schölch fest, seien sie doch nicht nur Mittel zum Zweck der Freizeitgestaltung, sondern auch Träger des Engagements für Mitbürger.

Musikalisch umrahmt wurde das Festbankett vom Jubiläumschor unter der Leitung von Musikdirektor Marius Tanasescu.

Auch der Samstag war vollkommen dem Chorgesang gewidmet, waren doch weitere Chöre in den Hohen Odenwald gekommen, auch der Kinderchor unter der Leitung von Simone Loewen sein Können.

Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, bevor am Nachmittag die Gruppe Descharanka für die musikalische Unterhaltung sorgte. Bevor zahlreiche Gruppen beim Gerümpelsingen ihr Bestes gaben, standen zahlreiche Ehrungen für aktive und passive Mitglieder durch den Verein bzw. durch den Badischen Sängerbund, vertreten von Gerald Ernst und Wolfgang Haag, auf dem Programm. Außerdem wurden Hubert Holzner, Kurt Ihrig und Willi Schulz für besondere Verdienste um den MGV Schollbrunn zu Ehrenmitgliedern ernannt. Außerdem wurde Musikdirektor Marius Tanasescu für sein 20-jähriges Jubiläum ausgezeichnet.


Für 10 Jahre wurden Anette Böhle, Nico Link, Martina Schulz und Bruno Westermann ausgezeichnet. Für 25 Jahre wurden Evi Ihrig und Carola Hettinger geehrt. Ihr 30-jähriges Jubiläum durften Frank Backfisch, Heiko Helm, Peter Kappes, Achim Schork, Günther Sigmund und Hartmut Theuerweckl feiern.  Seit 40 Jahren halten Herbert Theuerweckl und Helmut Ihrig dem Verein die Treue.  Seit 50 Jahren sind Gerhard Hagendorn, Eugen Schulz und Helgard Weber Vereinsmitglied.  Sogar 60 Jahre sind Werner Haaß Martha Heck, Werner Helm, Gertrud Henrich, Erika Ihrig, Armin Weber und Irma Wesch dabei. Auf sage und schreibe sieben Jahrzehnten und damit nahezu das halbe Vereinsleben sind Frieda Ihrig und Hilda Schäfer Mitglied im MGV Schollbrunn.

Der Jubiläumsfest-Montag klang mit einem Firmenessen und einem weiteren Freundschaftssingen aus.

Infos im Internet:

www.mgv-schollbrunn.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: