Krombacher-Pokal wird ausgelost

150krombacherpokal

Karlsruhe. Mit dem FC Nöttingen (Herren) und dem ASV Hagsfeld (Frauen) wurden die Sieger im Badischen Krombacher Pokal 2011/12 gefunden. Für den Krombacher Pokal der Herren 2012/13 findet die Auslosung der ersten drei Runden am Donnerstag, 5. Juli um 19 Uhr in der Sportschule Schöneck statt. Alle Vertreter der teilnehmenden Vereine sind dazu eingeladen.

Beim Wettbewerb nehmen 113 Mannschaften, davon 30 Mannschaften aus der Region Odenwald, 39 aus Rhein-Neckar und 44 aus Mittelbaden teil. Zweite Mannschaften haben kein Teilnahmerecht am Krombacher Pokal auf Verbandsebene. Zweite Mannschaften von Kreisvereinen, die sich 2011/12 für den Verbandspokal 2012/13 qualifiziert haben, sind ebenfalls nicht startberechtigt.

Die Absteiger der Landesligen am Rundenende sind automatisch für den Krombacher Pokal auf Verbandsebene qualifiziert. Das bedeutet, dass die Landesliga-Absteiger 2011/12 im Krombacher Pokal 2012/13 sowohl auf Verbands- als auch auf Kreisebene mitwirken.


Finalteilnehmer Nöttingen und Neckarelz mit Freilosen

Die ersten beiden Runden werden nach geografischen Gesichtspunkten eingeteilt. Der FC Nöttingen und die SpVgg Neckarelz als Finalisten des letztjährigen Wettbewerbs erhalten in der ersten Runde ein Freilos. Außerdem sind weitere fünf Freilose zu vergeben. Die erste Runde geht mit 52 Begegnungen am 28./29. Juli über die Bühne. Alle Mannschaften von der Oberliga bis zur Kreisklasse B befinden sich im Wettbewerb. Der Karlsruher SC und SV Waldhof Mannheim greifen erst in der dritten Runde ein. Die Lose werden von Vizepräsident Günter Seith gezogen.

Die zweite Runde findet mit 29 Partien (1 Freilos) am 4./5. August statt. In der dritten Runde (11./12. August) würde der FC Nöttingen schon am 8. August spielen, da das Wittwer-Team im DFB-Pokal vertreten ist. Der Karlsruher SC, SV Waldhof Mannheim und die restlichen Oberligisten tragen ihre Spiele am 14./15. August aus, da die 3. Liga, Regionalliga-Südwest und die Oberliga bereits in der Punkterunde spielen.

Achtelfinale bis Ende September vorbei

Das Achtelfinale ist für das Wochenende 18./19. August vorgesehen. Mit der Beteiligung der 3. Liga, Regional- und Oberliga sowie der Landesliga Rhein-Neckar und Odenwald müssen die Pokalspiele auf den 21./22. August verlegt werden. Der FC Nöttingen kann aufgrund des DFB-Pokals und Oberliga-Nachholspiels erst am 28./29. August spielen. Mit vorhandener Flutlichtanlage bei dem jeweiligen Gastgeber kann auch erst im Laufe des Septembers gespielt werden. Spätestens Ende September muss das Achtelfinale jedoch abgewickelt sein. Anschließend folgt eine Pause bis zum Dezember.


In den ersten beiden Runden wird wie folgt regional ausgelost:

Region Odenwald:

1. Runde 30 Mannschaften = 14 Spiele + 2 Freilose

2. Runde 16 Mannschaften = 8 Spiele

3. Runde 8 Vereine

Region Rhein-Neckar (ohne Regionalliga):

1. Runde 38 Mannschaften (ohne RL) = 18 Spiele + 2 Freilose

2. Runde 20 Mannschaften = 10 Spiele

3. Runde 10 Vereine

Region Mittelbaden (ohne 3.Liga):

1. Runde 43 Mannschaften (ohne 3.Liga) = 20 Spiele + 3 Freilose

2. Runde 23 Mannschaften = 11 Spiele + 1 Freilos

3. Runde 12 Vereine

Die dritte Runde wird über das gesamte Verbandsgebiet mit folgender Anzahl an Teams ausgelost: 8 der Region Odenwal, 10 der Region Rhein-Neckar und 12 der Region Mittelbaden. 32 Mannschaften absolvieren die dritte Runde, denn hinzu kommen der Karlsruher SC (3. Liga) und SV Waldhof Mannheim (RL).

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: