Lamm-Erlebnistag im Rahmen der Lammwochen

Kulinarische Köstlichkeiten überzeugen Teilnehmer

von Rainer Kaffenberger

500 Lammerlebnistag

Thomas Löw, Chef vom Odenwald-Gasthaus „Zum Löwen“ (2. von links) und Schäfermeister Bernd Keller (Mitte) mit den Teilnehmern des Lamm-Erlebnistages. (Foto: Rainer Kaffenberger)

Odenwald. Im Rahmen der 19. Odenwälder Lammwochen, die noch bis zum 01. Juli 2012 dauern, veranstalteten das Odenwald-Gasthaus „Zum Löwen“ in Langenbrombach und der aus Rehbach stammende Schäfermeister Bernd Keller vom Odenwälder Schäferverein am Sonntag, 24. Juni 2012 einen Lamm-Erlebnistag.

Vom Odenwald-Gasthaus „Zum Löwen“ wurde durch Feld und Flur an die 3-Märker-Hütte (Gemarkungsgrenze Rehbach, Zell und Langenbrombach) gewandert. Dort angekommen, genossen die Teilnehmer einen wunderbaren Fernblick über das Brombachtal. Bei einer gemütlichen Kaffee-, Kuchen- und Vesperpause konnten die Wanderer bei kulinarischen Köstlichkeiten und Odenwälder Handgreiflichkeiten ihren Hunger stillen.


Neben dem selbst gemachten Kuchen, verschiedenen Wurstsorten vom Lamm und zahlreichen Beilagen gab es auch das neue Bier der Privat-Brauerei Schmucker „Raubacher Jockel“ zu verkosten. Für die Apfelweinfreunde unter den Teilnehmern standen die „Goldrenette von Blenheim“ von Peter Merkel vom Odenwald-Gasthaus „Dornröschen“ und andere süffige Flüssigkeiten zur Wahl.

Alles was angeboten wurde, waren regionale Produkte aus dem Odenwald. Das schmeckte den Teilnehmern, so dass die Pause wesentlich länger dauerte als geplant.

Gut gestärkt ging es dann kurz „um die Ecke“ zur Schafsweide. Dort gab Schäfermeister Bernd Keller zahlreiche Informationen zur Schafhaltung, zu Schafrassen, zur Landschaftspflege und zu den Lammprodukten. Keller musste zahlreiche Fragen beantworten, um die Wissbegierde der Wanderer zu stillen.

Hier konnten die Odenwälder Weidelämmer auf den saftigen Kräuterwiesen bestaunt werden. Rund 120 Muttertiere und ca. 100 Lämmer sind derzeit auf verschiedenen Weiden als „Rasenmäher“ im Einsatz, so auch bei der großen Photovoltaik-Anlage auf der ehemaligen Mülldeponie in Langenbrombach.


Am Ende der Wanderung kehrten die Teilnehmer im Odenwald-Gasthaus „Zum Löwen“ ein. Ein Besuch in der Küche gewährte einen Einblick in das Zubereiten der kulinarischen Köstlichkeiten für den Abend. So kreierte Thomas Löw einen Gaumenreigen der besonderen Art: Es gab „Lamm-Hackfleisch mit Kartoffeln und Kochkäse im Glas“, „Pikantes Lammragout von Innereien mit Bohnen und Reis“, „Rehbacher Einigkeit – Lammfleisch mit Nudeln und Gemüse aus der Pfanne“, „Scheiben von der Lammkeule vom Grill an Koriandersoße mit sommerlichen Gemüse und Kartoffelplätzchen“ und zum Abschluss ein „Erdbeerjoghurtparfait“.

Nach all diesen Gaumenfreuden am Lamm-Erlebnistag waren die Teilnehmer überzeugt. Das Odenwälder Weidelamm ist ein Qualitätsprodukt aus der Region und das schmeckt man!

Infos im Internet:

www.lammwochen.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: