Buchener Musikgeschichte geschrieben

von Liane Merkle

Abschied Christian Roos

(Foto: Liane Merkle)

Buchen. Das festliche „Concerto grosso“ (wir berichteten) nutzen Bürgermeister Roland Burger und Michael Wüst, Leiter der Joseph-Martin-Kraus-Musikschule, als würdigen Rahmen für die offizielle Verabschiedung von Christian Roos aus seinem Amt des stellvertretenden Leiters der Musikschule.

Unabhängig voneinander zitierten die beiden Wilhelm Busch: „Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden“, und beide verstanden nicht den Scheidenden als Hauptleidtragenden, was ihre große Wertschätzung für den passionierten Vollblutmusiker verdeutlichte, der zum Oktober 2012 eine Professorenstelle an der Musikhochschule Mannheim antreten wird.


Ihren Laudationes war zu entnehmen, dass Christian Roos an der Musikhochschule Karlsruhe Klavier und Schulmusik studiert hat. Nach seinem Diplom setzte er seine Studien an der Royal Academy of Music in London fort und erhielt für sein Konzertexamen mit Chappel-Preis und Miriam Duncan Fellowship die höchste dortige Auszeichnung. Außerdem gewann er den renommierten Christian Carpenter Recital Prize und war 2. Preisträger des Londoner Lilian Davies Beethoven-Wettbewerbs.

Zahlreiche Meisterkurse rundeten seine praktische Ausbildung ab als er im Oktober 1996 seine Lehrtätigkeit an der JMK-Musikschule begann, wo er inzwischen bleibende Spuren hinterlassen habe. Bereits ab 1999 fungierte er als Fachbereichsleiter für Tasteninstrumente, Vokalmusik, Darstellende Kunst, Jazz- und Popularmusik, 2001 wurde er zum stellvertretenden Musikschulleiter ernannt und seit 2010 ist er in Teilzeit parallel als künstlerische Lehrkraft an der Staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim tätig.

Darüber hinaus habe sich Roos als Komponist für Klavier solo, Kammermusik- und Orchesterwerke, das Oratorium „Petrus“ sowie die Musicals „Momo“, „Schneekönigin“, „Krabat“, „Turandot“ und derzeit „Odyseuss“ mehr als bewiesen. Seine vielseitigen pianistischen Fähigkeiten konnten in unzähligen Konzerten und Klavierabenden, können aber auch auf zahlreichen CDs erlebt werden.


Beliebt und erfolgreich ist das Mitglied im Musikausschuss des Sängerkreises Buchen auch als Chorleiter in Hainstadt, Waldhausen, beim NKG Männerchor Mosbach und im Chorprojekt Hettingen. Lediglich die Tatsache, dass Christian Roos der JMK-Musikschule für einen Nachmittag in der Woche als Honorarkraft erhalten bleibt, tröste Bürgermeister und Musikschulleiter über den Verlust des ebenso engagierten wie beliebten Vollblut-Musikers hinweg, der ein gutes Stück „Buchener Musikgeschichte“ geschrieben habe.

Inzwischen konnte als sein Nachfolger im Amt des stellvertretenden Schulleiters Alexander Monsch berufen werden, der sich ebenfalls mit großem Tatendrang der Musik verschrieben hat.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: