30 Jahre DRK-Wassergymnastik in Seckach

von Liane Merkle

500DRK WG0629 008

Unser Bild zeigt von links: Brigitte Ludwig, Susanne Bade, Thomas Ludwig u. Uli Bingler-Schell (Foto: Laura Bade) 

Seckach. „Die Feier möchte ich zum Anlass nehmen, die Leitung und Verantwortung für die DRK-Wassergymnastik für Senioren in Seckach in die jüngeren Hände von Susanne Bade abzugeben“, so Gründungsmitglied Brigitte Ludwig und damit seit 30 Jahren an der Spitze dieser beliebten Einrichtung im Seckacher Hallenbad im Rahmen einer Feierstunde zum 30-jährigen Bestehen.

Bevor sie das „Ruder“ abgeben konnte galt ihr besonderer Willkommensgruß der Geschäftsführerin des DRK Buchen Sigrid Schmitt, Kreissozialleiterin Yvonne Wolfmüller, Peter Bussemer als Vorsitzendem des Fördervereins Hallenbad Seckach, Ingeborg Reuter, Bürgermeister Thomas Ludwig sowie den ehemaligen und aktuellen Übungsleiterinnen.

Wie Brigitte Ludwig betonte, wurde die DRK-Wassergymnastik 1982 (ursprünglich 1975) mit einer Gruppe gegründet, der sich im Januar 1989 eine zweite, im September 1991 eine dritte und schließlich im Mai 1995 eine vierte Gruppe anschloss. Wöchentlich trifft man sich zu den Übungsstunden, führt gemeinsame Tagesausflüge zu anderen Badelandschaften und Sehenswürdigkeiten durch und bei den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum des Seckacher Hallenbades wirkte man mit Tänzen und einem Mitmachangebot mit.


Die Teilnehmer der Gruppen kommen aus der gesamten näheren Region wie Schefflenz, Bödigheim, Schlierstadt, Osterburken und natürlich aus Seckach. Ein besonderer Dank der scheidenden Leiterin Brigitte Ludwig galt allen Helferinnen und Helfern bei den Übungsstunden und allen, die diese Gesundheitseinrichtung in den vergangenen 30 Jahren tatkräftig unterstützt hatten.

DRK-Kreisgeschäftsführerin Sigrid Schmitt betonte, dass man mit der Idee und Umsetzung eines sportlichen Angebotes für Ältere und Senioren, für Bewegungsungeübte und chronisch Kranke vor mehr als 35 Jahren den damaligen „Nerv der Zeit“ getroffen habe. „30 Jahre Seckacher Wassergymnastik sprechen für eine Zeit gemeinschaftlichen Erlebens und Verstehens, für eine angenehme Atmosphäre und harmonische Gesundheitsförderung“, sagte die Geschäftsführerin. Im Altkreis Buchen zähle man derzeit über 1.300 Mitglieder, die an einem der vielfältigen DRK- Bewegungsprogramms teilnehmen.

So habe sich auch Brigitte Ludwig seit 30 Jahren engagiert und fachlich kompetent für die Gesundheit Anderer eingesetzt. Resümierend nannte die Kreisgeschäftsführerin zu Brigitte Ludwig, dass diese 1974 mit ihrer Ausbildung zur Übungsleiterin in der Gymnastik begonnen habe. 1982 erhielt sie nach einer weiteren Ausbildung den Lehrschein für Wassergymnastik und erweiterte ihren Horizont mit laufenden Weiterbildungen. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz, den sie stets mit viel Liebe und Herzblut ausgeübt hatte, erhielt Brigitte Ludwig eine DRK-Ehrenurkunde mit einem Präsent als kleines Dankeschön überreicht.


Ebenfalls mit der Ehrenurkunde des DRK ausgezeichnet wurde für 10 Jahre engagierten Einsatz die Übungsleiterin Uli Bingler-Schell, bevor DRK-Kreissozialleiterin Yvonne Wolfmüller die Ehrung treuer Mitglieder der Seckacher Wassergymnastik mit Urkunden und Blumenpräsenten übernahm: 30 Jahre: Elisabeth Schubert, 25 Jahre: Hildegard Willard, 20 Jahre: Hedwig Cap, Erika Schmidt, Magda Hornung, Hildegard Schmitt, Luzia Schuster, Helma Stöhr, Hilde Kast, Inge Lehmann, Berta Münch, Eugen Münch, Hilde Wünst, Willi Wünst, Gustl König, Elfriede Thoma, Aranka Unangst, Margot Wachter und Hildegard Schmitt, 15 Jahre: Antonia Gramlich, Bernhard Gramlich, Gerhard Schmidt, Maria Kern, Elisabeth Frank, Anita Zöller, Elisabeth Waltenberger, Elisabeth Hilpert, Reinhold Frank, Waltraud Bauer, Herta Lux, Marianne Schlageter, Gisela Häffner, Herbert Scheuermann und Gisela Kiepsel, 10 Jahre: Kurt Berg, Renate Pietrobelli, Inge Weber, Rosa Sack, Adolf Sack, Angela Schifferer, Rita Depta, Gerda Mackert, Karin Müller, Maria Schleier, Verena Schmackeit, Irmgard Erke, Else Hornung, Helene Weiser, Fritz Lehmann, Gertrud Müller, Hildegard Müller, Ulrich Cischek, Judit Ribanszki, Heinz Thoma, Lieselotte Häffner, Elisabeth Heyder, Alwina Penner und Anna Rupp.


Im Rahmen der Grußworte dankte Maxi-Monika Thürl dem Übungsleiterinnen-Team um Brigitte Ludwig namens der Teilnehmer aller vier Gruppen für ihren engagierten Einsatz und das stets abwechslungsreiche Übungsprogramm. Gleiches galt für den Seckacher Gemeinderat, Gemeindeverwaltung und persönlich durch Bürgermeister Thomas Ludwig, der auch den hohen sozialen und gesellschaftspolitischen Stellenwert der Wassergymnastik hervorhob.

Als Vorsitzender des Hallenbadfördervereins gratulierte Peter Bussemer der DRK-Wassergymnastik zum Jubiläum und dankte Brigitte Ludwig für die harmonische und gute Zusammenarbeit. Ein gemeinsam gesungenes Lied, das Kasperle-Theater „Der Frosch in der roten Badehose“ mit anschließendem gemütlichen Beisammensein beendete die Feierstunde zum 30-jährigen Bestehen im Bernhard-Saal des Kinder- und Jugenddorfes Klinge.

500DRK WG0629 002

Unser Bild zeigt die Geehrten. (Foto: Liane Merkle).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: