Heimaufsicht lobt DRK-Seniorenheim

Waldkatzenbach. (pm) Am 24. April 2012 erhielt das DRK-Seniorenheim Waldbrunn unangekündigten Besuch von der Heimaufsicht des Landratsamtes. Ziel dieser Besuche ist es, in den Pflegeheimen eine durchgängig hohe Qualität sicherzustellen, um die berechtigten Interessen der Bewohner und ihrer Angehörigen zu wahren. Durch die unangekündigte Kontrolle ist es der Heimleitung auch nicht möglich, noch kurzfristig Mängel zu beseitigen.

Das DRK-Seniorenheim Waldbrunn konnte mit der Prüfung seinen sehr guten Ruf unterstreichen, denn in ihrem Abschlussbericht hielten Gesundheitsamt und Heimaufsicht fest, dass es im Heim keine Mängel gibt und die Heimbewohner gut gepflegt werden. Besondere Erwähnung war der Heimaufsicht wert, dass das Heim in seiner Gesamtheit hell und farbenfroh gestaltet ist, was ebenso für die Aufenthaltsräume und Zimmer, die dazu noch als geräumig bezeichnet werden, gilt. Auch ein liebevoller und respektvoller Umgang mit den Heimbewohnern wurde den Mitarbeiterinnen bescheinigt. Ebenso wurden die vielfältigen Aktivitäten im Bereich Betreuung, die auch noch nach dem Abendessen angeboten werden, erwähnt.


Der hohe Anspruch, den das DRK an seine Pflege stellt, wurde nicht zuletzt mit einer Fachkraftquote von über 70 % bestätigt. Gesetzlich sind die Heimträger verpflichtet, eine Fachkraftquote von 50 % zu erreichen, d. h. jede zweite Pflegekraft muss eine ausgebildete Altenpflegerin oder Krankenschwester sein.

Heimleiterin Martina Grimmer nahm den Abschlussbericht der Heimaufsicht mit Freude entgegen: „Eine solche Rückmeldung von der Heimaufsicht freut uns und ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses Motivation für ihre engagierte Arbeit und unterstreicht, dass unsere Bewohner bei uns wohlfühlen und gut versorgt sind“. Geschäftsführer Steffen Blaschek verwies zugleich auf die vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen durchgeführten Prüfungen, die jeweils mit der Note 1,0 bestanden wurden und sprach den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses seinen Dank und Anerkennung aus. 


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: