Politik  »  Top

Info-Veranstaltung zum Rückbau KWO

02.07.2012   ·   0 Kommentare

Kwo1

(Foto: Felix König/Wikipedia/CC BY 3.0)

Stuttgart/Obrigheim. (pm) Am 24. Juli 2012 findet im Info-Zentrum des KWO eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Rückbau des dortigen Kernkraftwerks statt. Wie bereits im vergangenen Oktober angekündigt, führen Umweltministerium und EnKK die Veranstaltung auf freiwilliger Basis durch, verpflichtend ist eine Bürgerbeteiligung beim derzeitigen Stand des Rückbaus nicht.

Umweltminister Franz Untersteller bezeichnete das Bedürfnis der Menschen in der Region um Obrigheim am Rückbauprozess stärker beteiligt zu werden, als „absolut nachvollziehbar und wichtig“. Es gehe ganz direkt um deren Sicherheitsbelange und deren Sicherheitsgefühl vor Ort, dass sie sich da einbringen wollen, sei ein gutes Zeichen für bürgerliches Engagement. „Wir stehen zu unserem Wort und bieten der Bevölkerung mit der Informationsveranstaltung eine Plattform, um sich konstruktiv in das Verfahren einzubringen“, sagte Untersteller.

Ziel der Veranstaltung sei zu informieren und Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten sowie sich eventuell ergebende neue Aspekte aufzunehmen, um sie im weiteren Verfahren berücksichtigen zu können, erläuterte Untersteller.


Mit dem heutigen Tag stehen umfassende Informationen zum Rückbau des KWO im Netz auf den Seiten des Umweltministeriums sowie auf den Seiten der EnKK. Auch elektronische Kontaktadressen für interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ab sofort geschaltet. Über diese Adressen bei EnKK und Umweltministerium können Fragen gestellt werden, die im Laufe der Informationsveranstaltung beantwortet werden sollen.

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir hoffen, über das Internet weit mehr Menschen erreichen zu können, als normalerweise bei einem formellen Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung. Der Umfang den zur Verfügung gestellten Informationen ist größer als üblich. Die Unterlagen geben einen umfassenden Überblick über die Stilllegung und den Rückbau des KWO und erläutern vertieft die Maßnahmen zum Rückbau des Reaktordruckbehälters, seiner Einbauten und des biologischen Schildes.“

Die Veranstaltung in Obrigheim soll um 18.00 Uhr beginnen. Zunächst wird das Umweltministerium das mehrstufige Genehmigungsverfahren zum Rückbau erläutern, anschließend werden Mitarbeiter des Kernkraftwerks Obrigheim über den Stand des Rückbaus und die im 3. Rückbauabschnitt geplanten Arbeiten berichten. Gefolgt werden die Vorträge von einer offenen und öffentlichen Diskussion.

Infos im Internet:

www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/95181

www.enbw.com/kwo-info.

 

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Werbung

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Altöl illegal entsorgt

jh

  Aglasterhausen. (ots) Rund 80 Liter Altöl entsorgte ein bislang Unbekannter auf einem Feldweg Nahe  Aglasterhausen. Der Umweltverschmutzer befuhr die Kreisstraße 3936,  von der Bundesstraße 292 kommend, und bog nach etwa 100 Metern rechts auf einen Waldweg ab. Dort entlud er zu einem bislang unbekannten  Zeitpunkt insgesamt 20 Kanister Altöl, die mit je 4 ...

2015_07_15_Bild_mit_LR_BM.jpg

LEV – Arbeit im Kreis als Vorbild

jh

Wertvolle Informationen für noch junge Verbände:  Über 60 Teilnehmer bei Treffen der Landschaftserhaltungsverbände Baden-Württemberg in Buchen – Arbeit im Kreis als Vorbild Buchen. ((lra)  Über 60 Verantwortliche von 30 Landschaftserhaltungsverbänden aus ganz Baden-Württemberg waren Mitte Juli zu Gast in Buchen. An zwei Tagen tauschten die Verbände, deren Aufgaben längst über die Organisation ...

Koeln-Wallfahrer treffen sich erstmals in Wallduern.jpg

Köln-Wallfahrer treffen sich erstmals in Walldürn

jh

Walldürn. (ad) Fünf Wochen nach der Ankunft in Walldürn und eine Woche nach der Beendigung der vierwöchigen Hauptwallfahrtszeit haben sich rund 80 Pilgerinnen und Pilger sowie Mitglieder der Bruderschaft bei hochsommerlichen Temperaturen in der Wallfahrtsstadt getroffen. Das Pilgertreffen hat Tradition und demzufolge war die Wiedersehensfreude bei allen spürbar. Nach dem festlichen Einzug ...

spende.jpg

„Krach am Bach“ zugunsten des Kinderhospizdiensts

jh

Mit viel Spaß Gutes getan Neckarburken. Bei sonnigem Wetter wurde am alten Sportplatz in Neckarburken ein privater Benefiz-Familiennachmittag unter dem Motto „Krach am Bach“ veranstaltet. Einem spontanen Einfall folgend, hatten die Familien Mittmesser und Rastert eine Spielfeld errichtet, auf dem kleine und auch große Kinder verschiedene Herausforderungen bewältigen mussten. Beim Sackhüpfen ließen ...

978-3-7857-2541-2-Barbara-Dieser-Befehlston-verletzt-meine-Gefuehle-org.jpg

Buch des Monats Juli 2015

jh

(Grafik: Lübbe) In Kooperation mit Susanne Kasper aus Schefflenz, die seit über zehn Jahren “Literaturschock.de – Seite für LiteraturGeschockte, Leseratten, Bücherwürmer und Bookaholics!” betreibt, stellt NOKZEIT regelmäßig das Buch des Monats vor. Im Juli 2015 empfiehlt Susanne Kasper das Buch “Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle von Barbara“ “Was reimt sich auf Nazi? ...

No Banner to display

Liebe Leser_innen! Diese Seite verwendet Cookies ... Details ansehen

Wir verwenden Cookies, um Artikel und Werbeeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close